Deutscher im Norden Nigerias entführt

Epoch Times16. April 2018 Aktualisiert: 16. April 2018 17:19
Fünf Unbekannte beschossen heute ein Fahrzeug im Norden Nigerias. Dabei ist ein Polizist getötet und ein Deutscher entführt worden.

Bewaffnete haben am Montag im Norden Nigerias nach Polizeiangaben einen Deutschen entführt. Fünf Unbekannte hätten das Fahrzeug beschossen, mit dem Arbeiter zu einer Baustelle in der Stadt Kano im gleichnamigen Bundesstaat gebracht werden sollten, teilte die Polizei mit.

Ein zur Sicherheit der Gruppe abgestellter Polizist sei getötet, ein deutscher Mitarbeiter des Bauunternehmens verschleppt worden. Das Auswärtige Amt in Berlin wollte sich nicht dazu äußern.

Erst im Januar waren zwei US-Bürger und zwei Kanadier im angrenzenden Bundesstaat Kaduna entführt worden. Nach einigen Tagen kamen sie wieder frei. Vor gut einem Jahr waren in Kaduna zwei deutsche Archäologen verschleppt worden. Auch sie kamen nach mehreren Tagen wieder frei.

Im Süden Nigerias sind Entführungen zur Erpressung von Lösegeld seit langem an der Tagesordnung, in den vergangenen Jahren haben sie sich auch auf den Norden des westafrikanischen Landes ausgedehnt. (afp)

Themen
Panorama
Newsticker