Diego Garcia Update: US-Pilot glaubt Flug MH370 via Tomnod gefunden zu haben

Epoch Times2. Mai 2014 Aktualisiert: 2. Mai 2014 16:06
Ein US-Pilot behauptet, dass er das Wrack des verschwundenen Malaysia Airlines Flug MH370 gefunden habe. Er sagte, dass er sich Tausende von Satellitenbildern angesehen hätte und schließlich fündig geworden wäre. …

Ein US-Pilot behauptet, dass er das Wrack des verschwundenen Malaysia Airlines Flug MH370 gefunden habe. Er sagte, dass er sich Tausende von Satellitenbildern angesehen hätte und schließlich fündig geworden wäre.

Michael Hoebel aus New York sagte, er hätte das Online-Programm Tomnod.com benutzt um bei der Suche nach dem Flugzeug zu helfen. Jetzt glaubt er, das Wrack der Boeing 777 gefunden zu haben. Das Flugzeug mit 239 Menschen an Bord ist vor fast zwei Monaten verschwunden.

Hoebel, 60, sagte, dass das Wrack vor der Küste von Thailand liegen würde. Er glaubt, das Flugzeug sei in einem Stück in das Meer eingetaucht. Das Bild wurde Tage nach dem Verschwinden der Maschine von einem Satelliten aufgenommen.

Laut "WIVB" sagte Hoebel, er verwendete eine Skala am unteren Rand der Tomnod Karte und verglich diese mit den Angaben auf der Boeing-Website.

Tomnod.com ist eine Crowdsourcing-Webseite, wo sich Menschen Satellitenbilder ansehen können, um bei der Suche nach der Unglücksmaschine zu helfen.

"Ich war überrascht. Ich konnte nicht glauben was ich fand", sagte er.

Laut "AP" wurde der Großteil der australischen Küste bereits abgesucht, jedoch ohne Erfolg.

Hoebel sagte, er habe das FBI und NTSB kontaktiert, aber noch keine Antwort erhalten.

Im letzten Monat verbreiteten sich die Gerüchte, dass Flug MH370 auf dem US-Stützpunkt Diego Garcia gelandet sei.

Ein amerikanischer Beamter in Kuala Lumpur sagte, dass der verschwundene Malaysia Airlines Flug MH370 nicht auf der Insel Diego Garcia gelandet ist und die Behauptungen falsch sind.

"Es gibt keinen Hinweis darauf, dass MH370 in der Nähe der Malediven oder Diego Garcia war. Die Boeing ist nicht auf Diego Garcia gelandet. Malaysia und Australien koordinieren die Suchaktion. Sieben Flotten der US-Marine und Einsatzkräfte von weiteren 26 Nationen sind auf der Suche nach dem Flugzeug. Die Suche findet in einem Gebiet statt, das von malaysischen und internationalen Experten definiert wurde," schrieb der Sprecher der Botschaft in einer E-Mail, berichtete "Star Online."

Diego Garcia liegt über 1200 Kilometer von Malaysia entfernt. Malaysische Beamten sagten, dass das Flugzeug wahrscheinlich in den südlichen Indischen Ozean abstürzte. Da bislang noch keine Spuren gefunden wurden, wird die Suche wahrscheinlich auf ein größeres Gebiet ausgedehnt werden. (so)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Newsticker