Donald Trump-Beraterin unter Plagiatsverdacht – Anschuldigungen gegen US-Journalistin „politisch motivierter Angriff“

Epoch Times8. Januar 2017 Aktualisiert: 8. Januar 2017 10:12
Jeder Versuch, die US-Journalistin und Trump-Beraterin zu diskreditieren, sei nur ein "politisch motivierter Angriff, der von den wirklichen Herausforderungen ablenken soll, vor denen dieses Land steht", hieß es in einer Erklärung von Donald Trump.

Eine US-Journalistin, die einen wichtigen Kommunikations-Job in der Regierung des künftigen Präsidenten Donald Trump übernehmen soll, steht laut einem Bericht des Nachrichtensenders CNN unter Plagiatsverdacht.

Die Lektüre des Buches „What the (Bleep) Just Happened“ (etwa: Was zum (piep) ist gerade passiert) von Monica Crowley habe ergeben, das mehr als 50 Passagen aus Nachrichtenartikeln, bei Wikipedia oder bei Politikinstituten abgekupfert wurden, berichtete CNN am Samstag.

Trumps Team verteidigte die Talkshowmoderatorin und Fox-Kommentatorin Crowley, die einen ranghohen Kommunikationsposten beim Nationalen Sicherheitsrat übernehmen soll. Jeder Versuch, sie zu diskreditieren, sei nur ein „politisch motivierter Angriff, der von den wirklichen Herausforderungen ablenken soll, vor denen dieses Land steht“, hieß es in einer Erklärung. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN