Ein Plus: 39.000 Unternehmen kommen 2017 neu in Deutschland hinzu

Von 17. Dezember 2017 Aktualisiert: 17. Dezember 2017 13:59
In diesem Jahr gründeten sich rund 128.000 größere Betriebe und 102.000 gaben ihr Gewerbe auf. Rund 39.000 Unternehmen werden (mit kleinen und Nebenerwersbetrieben) neu zu den 8 Millionen Unternehmen in Deutschland hinzukommen.

Aufgrund der bisherigen Entwicklung rechnet das Statistische Bundesamt für das gesamte Jahr 2017 mit etwa 128 000 Gründungen von Betrieben mit größerer wirtschaftlicher Bedeutung (2016: 126 000).

Die Gründungen von Kleinunternehmen und von Betrieben im Nebenerwerb werden zusammengerechnet im Jahr 2017 voraussichtlich bei 430 000 liegen (2016: 428 000).

Bis Ende 2017 werden schätzungsweise 102 000 Betriebe mit größerer wirtschaftlicher Bedeutung ihr Gewerbe aufgeben (2016: 105 000).

Und abzusehen ist, dass (geschätzt) rund 390 000 Kleinunternehmen und Nebenerwerbsbetriebe schließen (2016: 417 000).

Nettogewinn: 39.000 Betriebe und Firmen

Anders formuliert: Ende des Jahres 2017 werden ca. 26.000 größere Betriebe und 13.000 kleinere Firmen sowie Nebenerwerbsbetriebe neu hinzukommen.

Die Gesamtzahl aller Unternehmen in Deutschland wurde 2015 mit 7.920.418 angegeben: 196.402 Großbetriebe, 820.778 Mittelbetriebe, 1.212.853 Kleinbetriebe und 5.688.385 Kleinstbetriebe.

Dazu ein Vergleich: Wie viele Gewerbeanmeldungen gab es 2016 in den einzelnen Bundesländern?

2016 Anzahl Gewerbe-anmeldungen Anzahl Gewerbe-abmeldungen
Baden-Württemberg 88 461 84 054
Bayern 115 825 103 481
Berlin 42 443 34 819
Brandenburg 17 080 17 661
Bremen 4 194 3 935
Hamburg 19 798 16 329
Hessen 61 890 61 249
Mecklenburg-Vorpommern 10 152 11 448
Niedersachsen 57 247 50 624
Nordrhein-Westfalen 150 862 145 419
Rheinland-Pfalz 33 124 33 461
Saarland 6 721 6 577
Sachsen 28 177 29 771
Sachsen-Anhalt 11 562 13 307
Schleswig-Holstein 25 683 25 189
Thüringen 12 154 14 415
Gewerbeanzeigen: ohne Automatenaufsteller und Reisegewerbe 
Quelle: Statistisches Bundesamt, 2017

Die offiziellen Zahlen von Januar bis September 2017

Von Januar bis September 2017 wurden nach Auswertung der Gewerbe­meldungen rund 96 000 Betriebe gegründet, deren Rechtsform und Beschäftigtenzahl auf eine größere wirtschaftliche Bedeutung schließen lassen, teilt das Statistische Bundesamt mit. Das sei etwas das gleiche Niveau wie im Vorjahreszeitraum 2016. Gewerbemeldungen erfolgen nicht nur bei Schließungen von Unternehmen, sondern auch bei Betriebsübergaben, Umwandlungen oder Fortzügen.

Die Zahl neu gegründeter Kleinunternehmen lag von Januar bis September 2017 mit knapp 136 000 um 2,4 % unter dem Niveau des entsprechenden Vorjahreszeitraums. Die Zahl der Gründungen von Nebenerwerbsbetrieben sank um 0,6 % auf rund 191 000.

Insgesamt verringerte sich die Gesamtzahl der Gewerbeanmeldungen von Januar bis September 2017 auf knapp 519 000, das waren 1,3 % weniger als von Januar bis September 2016.

Es gaben 77.000 größere und 162.000 kleinere Betriebe auf

Fast 77 000 Betriebe mit größerer wirtschaftlicher Bedeutung gaben von Januar bis September 2017 ihr Gewerbe auf. Das entsprach einem Rückgang von 0,7 % gegenüber Januar bis September 2016.

Die Zahl der von Januar bis September 2017 abgemeldeten Kleinunternehmen lag mit knapp 162 000 um 5,3 % niedriger als von Januar bis September 2016. Fast 131 000 Nebenerwerbsbetriebe meldeten ihr Gewerbe ab, das war ein Plus von 0,9 %.

Insgesamt lag die Zahl der Gewerbeabmeldungen bei den Gewerbeämtern mit knapp 463 000 um 2,5 % unter dem entsprechenden Vorjahreswert.

Gewerbeanzeigen von Januar bis September 2017
Gewerbeanzeigen Anzahl Veränderung

gegenüber dem

entsprechenden

Vorjahreszeitraum

in %

1) Kauf, Pacht, Erbfolge, Rechtsformänderung, Gesellschaftereintritt.

2) Verkauf, Verpachtung, Erbfolge, Rechtsformänderung, Gesellschafteraustritt.

Anmeldungen 519 100 – 1,3
Neuerrichtung 425 900 – 0,9
Neugründung 423 300 – 1,0
– Betriebe mit größerer wirtschaftlicher Bedeutung 96 100 0,0
– Kleinunternehmen 135 900 – 2,4
– Nebenerwerbsbetriebe 191 300 – 0,6
Umwandlung 2 600 25,1
Zuzug 57 200 – 2,2
Übernahme (1) 35 900 – 3,9
Abmeldungen 462 700 – 2,5
Aufgabe 372 600 – 2,1
Vollständige Aufgabe 369 100 – 2,2
– Betriebe mit größerer wirtschaftlicher Bedeutung 76 900 – 0,7
– Kleinunternehmen 161 700 – 5,3
– Nebenerwerbsbetriebe 130 500 0,9
Umwandlung 3 500 9,0
Fortzug 55 400 – 2,9
Übergabe (2) 34 800 – 5,9

Weitere Ergebnisse und methodische Hinweise bietet die Fachserie 2, Reihe 5, Gewerbeanzeigen.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN