„Einfach Knie zusammenhalten“: Richter beleidigt Missbrauchsopfer – Täter freigesprochen

Epoch Times10. September 2016 Aktualisiert: 10. September 2016 19:57
Ein kanadischer Richter beleidigte ein Missbrauchsopfer vor Gericht. Er sagte der Vergewaltigten, dass Schmerzen und Sex manchmal zusammengehören, und fragte sie, warum sie ihre Knie nicht einfach zusammengehalten habe?

„Warum haben Sie nicht einfach Ihre Knie zusammengehalten?“, fragte ein Richter ein Vergewaltigungsopfer vor Gericht. Zudem sagte er dem Opfer: „Schmerzen und Sex gehören manchmal zusammen“. Für diese Aussagen muss der Skandal-Richter nun selbst vor Gericht.

Der Vorfall ereignete sich im Jahre 2014 in Kanada. Damals war der Richter noch bei einem Provinzgericht tätig. Laut einem Bericht der BBC soll der „Canadian Judicial Council“ nun in einer Anhörung darüber entscheiden, ob der Richter aus dem Amt enthoben werden soll.

Das 19-jährige Opfer war auf einer Party in Calgary im Badezimmer vergewaltigt worden. Den mutmaßlichen Vergewaltiger habe der Richter freigesprochen. Die Anwälte der jungen Frau gingen in Berufung – nun wird der Fall neu aufgerollt.

Richter will sich entschuldigen

Nach dem Vorfall wurde der Richter trotzdem zum Bundesrichter befördert. Im Rahmen seiner Anhörung soll er sich nun bei dem Vergewaltigungsopfer entschuldigen. Er werde alles tun, sich zu verbessern und dazuzulernen, ließ er laut BBC mitteilen. Bis zum Ende seiner Anhörung darf er keine weiteren Fälle verhandeln. (so)

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte