Eritrea und Äthiopien unterzeichnen Friedensabkommen

Epoch Times15. September 2018 Aktualisiert: 15. September 2018 19:13
Äthiopien und Eritrea unterzeichnen am Sonntag ein Friedensabkommen. Bei einem Gipfeltreffen in der saudiarabischen Stadt Dschiddah wollen beide Seiten ihre im Juli vereinbarte Versöhnung besiegeln.

Nach Jahrzehnten der Feindschaft unterzeichnen Äthiopien und Eritrea am Sonntag ein Friedensabkommen. Bei einem Gipfeltreffen in der saudiarabischen Stadt Dschiddah wollen beide Seiten ihre im Juli vereinbarte Versöhnung besiegeln.

Zu der Zeremonie hatte der saudiarabische König Salman eingeladen. UN-Generalsekretär Antonio Guterres und der Kommissionspräsident der Afrikanischen Union, Moussa Faki Mahamat, wollen der Unterzeichnung des Abkommens beiwohnen.

Nach dem Amtsantritt von Äthiopiens neuem Ministerpräsidenten Abiy Ahmed im April hatten die früheren Kriegsgegner ihre Aussöhnung eingeleitet.

Im Juli besuchte Eritreas Präsident Issaias Afewerki Äthiopien. Eritrea hatte sich Anfang der 90er Jahre nach einem drei Jahrzehnte währenden Krieg von Äthiopien abgespalten und sich 1993 für unabhängig erklärt. Danach führten beide Länder einen erbitterten Krieg um den Grenzverlauf. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN