Uganda: Erster Ebola-Fall trifft einen fünfjährigen Jungen

Epoch Times12. Juni 2019 Aktualisiert: 12. Juni 2019 10:12

Zehn Monate nach dem Ebola-Ausbruch in der Demokratischen Republik Kongo ist das gefährliche Virus nun auch bei einem ersten Patienten im Nachbarland Uganda nachgewiesen worden.

Bei dem Erkrankten handele es sich um einen fünf Jahre alten Jungen, der am Sonntag mit seiner Familie von einer Beerdigung im Kongo zurückgekehrt sei, teilten die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und das ugandische Gesundheitsministerium am Dienstag mit.

Junge und Familie stehen unter Beobachtung

Seine Familie stehe unter Beobachtung. Auch Menschen, die mit dem Jungen Kontakt hatten, würden medizinisch betreut. In der Demokratischen Republik Kongo wurden seit August bereits mehr als 2000 Ebola-Fälle gemeldet.

Mehr als 1300 Patienten starben an der Krankheit. Auch in Uganda war das Virus in der Vergangenheit bereits mehrfach ausgebrochen, zuletzt 2012, als mehr als 200 Menschen daran starben.

Ende 2013 hatte eine verheerende Ebola-Epidemie mehrere westafrikanische Staaten heimgesucht. In den folgenden Monaten starben in Guinea, Sierra Leone und Liberia rund 11.300 Menschen an dem Virus. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN