Erstmals seit Jahrzehnten: Syrische Abgeordnete wählen Christen zu Parlamentspräsidenten

Epoch Times28. September 2017 Aktualisiert: 28. September 2017 16:25
Erstmals seit Jahrzehnten ist ein Christen in Syrien zum Parlamentspräsident gewählt worden. Der 58-jährige Jurist Hammude Sabbagh ist wie die meisten Abgeordneten Mitglied der Baath-Partei von Präsident Baschar al-Assad.

Die syrischen Abgeordneten haben am Donnerstag erstmals seit Jahrzehnten einen Christen zum Parlamentspräsidenten gewählt.

Der 58-jährige Jurist Hammude Sabbagh ist wie die meisten Abgeordneten Mitglied der Baath-Partei von Präsident Baschar al-Assad, die seit einem halben Jahrhundert Syrien regiert. Laut Staatsmedien erhielt er 193 der 252 Stimmen. Das Parlament verfügt unter Assad nur über begrenzten Einfluss.

Der letzte Christ an der Spitze des Parlaments war Fares al-Churi, der zwei Mal während der französischen Mandatszeit von 1920 bis 1946 und ein Mal nach der Unabhängigkeit Parlamentspräsident war.

Vor Beginn des Krieges 2011 waren rund fünf Prozent der Syrer christlichen Glaubens. Die Minderheit hat sich aus dem Konflikt weitgehend herausgehalten, doch unterstützen viele Christen Assad. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN