Ex-Vizefinanzminister der USA: „Luftangriffe auf ISIS könnten getarnter Krieg gegen Syrien sein“

Epoch Times28. August 2014 Aktualisiert: 28. August 2014 17:45

Ronald Reagans stellvertretender Finanzminister spricht Klartext: Am 27. August veröffentlichte Paul Craig Roberts einen Blogeintrag unter dem Titel „Der Leninist im Weißen Haus“. Er vergleicht darin Barack Obamas Umgang mit dem Nahen Osten mit den diktatorischen Methoden des Kommunismus. Roberts nahm schon in der Vergangenheit kein Blatt vor den Mund, wenn es um Fehlleistungen der amerikanischen Regierung ging.

Besonders kritisiert der Ex-Verteidigungsberater der US-Regierung die „Ankündigung der USA, dass sie nicht geplant habe, ihre Angriffe gegen ISIS auf syrischem Territorium mit der syrischen Regierung zu koordinieren.“ Für Washington gebe es bei der Ausübung von Gewalt keinerlei Beschränkung und die Souveränität von Staaten stelle keinerlei Hemmschwelle mehr dar“, so Roberts.

USA hat ISIS ausgerüstet“

Über die dunklen Verstrickungen der USA mit den ultraradikalen ISIS-Terroristen schreibt er:

„Syrien hat allen Grund nervös zu sein. Der Grund, warum ISIS auf syrischem Gebiet operiert, ist, dass Washington ISIS mit Waffen ausgerüstet und nach Syrien geschickt hat. Die Washingtoner Luftangriffe auf ISIS könnten da sehr leicht als Deckmantel für Luftangriffe auf die syrische Armee fungieren.“

Geht es nach Roberts, hat die Obama-Regierung total versagt und spielt ein doppeltes Spiel. „Wie in Libyen, setzte die Obama-Regierung Jihadisten auf Syrien an und behauptete, dass diese gegen einen Diktator und für Demokratie kämpften. Doch Washington verlor die Kontrolle über sein eigenes Monster, dass nun große Teile Syriens und des Iraks verschlungen hat und diese zu einem neuen Staat formieren will, welcher sowohl dem Westen wie auch dessen muslimischen Vasallen als Feind gegenübersteht.“

Hier geht’s zum Original-Artikel

Quelle: paulcraigroberts.org

Paul Craig Roberts war unter anderem Stellvertretender Finanzminister der Regierung von Ronald Reagan und danach Wirtschafts- und Verteidigungsberater der US-Regierung. Er war Dozent an mehreren Univestitäten und Stellvertretender Redakteur beim Wall Street Journal, dazu Kolumnist mehrerer renommierter Zeitungen. Aktuell veröffentlichen vor allem alternative Medien seine unangepassten Kommentare. Sein Blog hat weltweit Follower. (rf)

{GA:1177593}

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN