Geleakte Dokumente: USA bereiten sich auf 96 Millionen Coronavirus-Infektionen vor – und 480.000 Tote

Aus geleakten Dokumenten geht hervor, dass sich Krankenhäuser und Hospitäler in den Vereinigten Staaten intern auf 96 Millionen Coronavirus-Infektionsfälle im ganzen Land vorbereiten. Gleichzeitig gehen die internen Schätzungen von 480.000 Todesfällen in den USA aus.

Dem „Business Insider“ wurden die geleakten Dokumente zugespielt. Aus diesen ist ersichtlich, dass der amerikanische Hospital- und Krankenhausverband (AHA) im Februar eine Konferenz abgehalten hat. Im Rahmen des Meetings entwarfen die Teilnehmer das nachfolgende Szenario, wonach sich Amerikas Krankenhäuser vorbereiten müssten auf:

Bezugnehmend auf die Dokumente hat Dr. James Lawler, Professor am medizinischen Zentrum der Universität von Nebraska, im Rahmen der abgehaltenen Konferenz eine Schätzung präsentiert, die vom günstigsten aller möglichen Verläufe einer Pandemie im eigenen Land ausgeht.

Zum Vergleich werden die Daten aus China genommen, deren Validität aufgrund einer höchst undurchsichtig-intransparenten Datensammlung jedoch angezweifelt werden muss.

USA: Hohes Sterberisiko für ältere Menschen

Demnach sehen sich insbesondere Personen im Alter von 60 Jahren aufwärts im Infektionsfall einem besonders hohen Risiko ausgesetzt. Personen im Alter von über 80 Jahren sehen sich einer potenziellen Sterblichkeitsrate von 14,8 Prozent ausgesetzt, wie aus einer entsprechenden Präsentationsfolie hervorgeht.

In der Altersklasse der 70- bis 79-Jährigen liegt die geschätzte Sterblichkeitsrate demnach bei 8 Prozent und in der Altersklasse der 60- bis 69-Jährigen bei 3,6 Prozent. Umso geringer das Alter der potenziellen Patienten desto stärker scheint sich das Risiko eines durch SARS-CoV-2 verursachten Ablebens zu minimieren.

Lawlers Folie weist auch darauf hin, dass sich die Krankenhäuser auf eine enorme Belastung vorbereiten sollten. Das System würde zehnfach stärker belastet werden als bei einer schweren Grippesaison.

Enorme Belastung für amerikanisches Gesundheitssystem

Sowohl Repräsentanten von Hospitälern und Krankenhäusern als auch von Gesundheitsbehörden in den Vereinigten Staaten wurden im Rahmen des durch AHA am 26. Februar abgehaltenen Webinars unterrichtet mit dem Titel: „Was führende Vertreter im Gesundheitswesen jetzt wissen müssen: Vorbereitung auf COVID-19.“

Zusätzlich wurde, dem „Business Insider“ zufolge, darauf hingewiesen, dass die durch Dr. James Lawler zugrunde gelegte Schätzung zu den potenziell 480.000 Todesfällen im Land auf eine Sterblichkeitsrate von gerade einmal 0,5 Prozent hindeuten würde. Diese Schätzung liegt weit niedriger als die jüngst durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) geäußerte Vermutung zu einer Sterblichkeitrate von 3,4 Prozent.

Würde die von der WHO geschätzte Sterblichkeitsrate von 3,4 Prozent im Fall der USA zutreffen, würden es bei 96 Millionen Infektionsfällen 3,264 Millionen Tote geben. In den USA stehen landesweit allerdings weniger als eine Million Krankenhausbetten zur Verfügung, von denen im Normalfall rund drei Viertel zum selben Zeitpunkt belegt sind. Covid-19 könnte damit die Kapazitäten in Amerikas Gesundheitswesen überfordern.

Unterdessen ist Dr. Lawler nicht der Einzige, der weit verbreitete Infektionen voraussagt. Marc Lipsitch, ein Epidemiologie-Professor an der Harvard-Universität, sagte gegenüber „The Atlantic“: Innerhalb des nächsten Jahres würden weltweit 40-70 Prozent der gesamten Menschheit mit dem neuartigen Coronavirus infiziert sein. (rb/so)

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Auf der Welt sind derzeit die Kriterien von Gut und Böse umgedreht. Das Schlechte wird als gut hingestellt, Gangsterlogik als „soziale Gerechtigkeit“ getarnt und wissenschaftlich begründet. Nicht nur die KP China verwendet Propaganda und Manipulationen aller Arten, um die Gedanken der Menschen in der Corona-Krise und im Umgang mit SARS-CoV-19 zu kontrollieren.

So wie ein Verbrecher versucht, alle Beweise für sein Fehlverhalten zu vernichten, werden alle erdenklichen Tricks angewendet. Das Ausmaß des Betrugs an der Menschheit ist kaum zu fassen.

Im Kapitel zwei des Buches geht es um die 36 Strategeme (Strategien, Taktiken), die das Böse benutzt, um an der Macht zu bleiben. Dazu gehört, die Gedanken der Menschen zu verderben, die traditionelle Kultur zu untergraben, den Zusammenbruch der Gesellschaft zu bewirken, die Erzeugung von sozialen Umbrüchen und Aufständen, Teilen + Herrschen sowie Tarnen + Täuschen. Entsprechend ihren Eigenschaften und Motivationen werden die Menschen verführt. Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände kosten zusammen 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands). Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Quelle: https://www.epochtimes.de/politik/welt/geleakte-dokumente-usa-bereiten-sich-auf-96-millionen-coronavirus-infektionen-vor-und-480-000-tote-a3182493.html