Gregor Gysi gibt Vorsitz der Europäischen Linken auf

Epoch Times6. Juli 2019 Aktualisiert: 6. Juli 2019 19:23

Der amtierende Vorsitzende der Europäischen Linken, Gregor Gysi, will sich nicht erneut um diesen Posten bewerben. „Nach drei Jahren als Präsident möchte ich den Wechsel auf die nächste Generation ermöglichen“, erklärte der Mitbegründer der deutschen Partei Die Linke am Samstag in Berlin. Beim Kongress der europäischen Parteienfamilie im Dezember im spanischen Málaga werde er daher nicht erneut kandidieren.

Als Grund nannte der 71-Jährige unter anderem das schlechte Ergebnis seiner Partei bei der Europawahl. In Deutschland erhielt die Linke bei der Wahl Ende Mai 5,5 Prozent der Stimmen. Im EU-Parlament verlor die Fraktion auch wegen des schwachen Abschneidens der griechischen Regierungspartei Syriza rund ein Fünftel ihrer Sitze.

Der Wechsel Gysis in die Europa-Politik vor drei Jahren war allgemein als Rückzug in die zweite Reihe gewertet worden. Ob er nun auf nationaler Ebene wieder häufiger in Erscheinung treten wolle, ließ er zunächst offen. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN