Iran verbietet Import von Coca-Cola und anderen US-Produkten

Epoch Times8. November 2015 Aktualisiert: 8. November 2015 11:12
Der Iran hat ein Importverbot für sämtliche Konsumgüter aus den USA verhängt, inklusive Coca Cola.

Ja wie denn nu? Trotz der Entspannung zwischen Washington und Teheran kommt es weiterhin zu handelspolitischen Zwangsnahmen. Obwohl die USA zugestimmt hatten, die internationalen Wirtschaftssanktionen gegen den Iran aufzuheben, hat die iranische Regierung nun einen Schritt unternommen, um den Absatz von US-Produkten im Iran zu unterbinden:

Handelsminister Mohammed Reza Nematsadeh verkündete auf der Homepage seines Ressorts ein Importverbot für sämtliche Konsumgüter aus den USA. Es betrifft auch Großkonzerne wie Coca-Cola, McDonalds oder den Spielwarengiganten Toys “R” Us.

Wie wird die USA reagieren?

Internationale Beobachter erwarten, dass nun Gegenmaßnahmen der USA kommen. Schließlich handelt es sich um nichts geringeres als ein Importverbot gegen US-Konsumgüter, berichtete Unzensuriert.at. Es besteht also die Möglichkeit, dass die Wirtschaftssanktionen gegen den Iran teilweise wieder eingeführt werden. Profitieren könnten von der Verstimmung die BRICS-Staaten. (rf)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN