Iran vergibt Großauftrag an China für Bau von neuer Bahnlinie

Epoch Times8. March 2018 Aktualisiert: 8. März 2018 8:06
Der Iran hat einen Großauftrag an China für den Bau einer neuen Bahnstrecke im Süden des Landes vergeben. Das Großprojekt soll zu 85 Prozent von China und zu 15 Prozent vom Iran finanziert werden.

Der Iran hat einen Großauftrag an China für den Bau einer neuen Bahnstrecke im Süden des Landes vergeben.

Die iranische Firma für den Bau und die Entwicklung der Verkehrsinfrastruktur unterzeichnete am Mittwoch ein Abkommen über 700 Millionen Dollar (564 Millionen Euro) mit dem chinesischen Sinconst-Konzern.

Gebaut werden soll eine 450 Kilometer lange Strecke zwischen der zentraliranischen Großstadt Schiras und der südiranischen Hafenstadt Buschehr.

Das Großprojekt soll zu 85 Prozent von China und zu 15 Prozent vom Iran finanziert werden. Sechs weitere Bahnprojekte sind derzeit in Planung.

Teheran will auf der Nord-Süd-Achse die Bahninfrastruktur ausbauen, um den Güterverkehr zwischen dem Persischen Golf und den Ländern Zentralasiens und Russlands zu erleichtern. China ist der größte Handelspartner des Iran und ein wichtiger Investor zur Finanzierung von Infrastrukturprojekten. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte, , ,
Themen
Panorama
Newsticker