ISIS-„Enthauptungsvideo“ Fake?: Wurden David Haines, James Foley und Steven Sotloff wirklich enthauptet?

Epoch Times14. September 2014 Aktualisiert: 14. September 2014 9:10

Ein weiteres "Enthauptungsvideo" ist aufgetaucht. 

David Haines ein Brite, der anscheinend von der Terrorgruppe Islamischer Staat gekidnappt wurde, wurde nun angeblich enthauptet. 

Das Video wurde am Samstag veröffentlicht. 

Haines war ein Sicherheitsmanager der Organisation Nonviolent Peaceforce im Südsudan war. Von Februar bis August 2012 arbeitete Haines für die Gruppe, berichtet thewire.com.

Nonviolent Peaceforce (NP) ist eine internationale Nichtregierungsorganisation, die sich in Konfliktregionen für den Schutz der Zivilbevölkerung und die Reduzierung von Gewalt einsetzt. Zusammen mit einheimischen Partnerorganisationen, auf deren Einladung hin NP gegebenenfalls aktiv wird, wird mit gewaltfreien Methoden daran gearbeitet, von Gewalt bedrohte Menschen und Organisationen zu schützen und zur Reduzierung von Gewalt beizutragen. 

In einer Erklärung bestätigte Nonviolent Peaceforce, dass Haines für sie gearbeitet hatte. Als er entführt wurde arbeitete er jedoch nicht mehr für die Gruppe, so die Erklärung.

Auf der LinkedIn-Seite steht, dass Haines als letztes als Consultant Director in Jugoslawien bei Astraea gearbeitet hat. Dort soll er angeblich von Oktober 2012 bis jetzt beschäftigt gewesen sein. Astraea ist ein Küchenausstattungs- und Versorgungsunternehmen. Haines ist mit Dragana Prodanovic Haines verheiratet und das Paar hat eine Tochter. Es scheint als hätte die Familie, vor der Entführung, für einige Zeit in Kroatien gelebt.

Der genaue Zeitpunkt seines Verschwindens ist nicht bekannt. Es scheint als wurde Haines Anfang 2013 in Syrien entführt. 

Vor Haines wurden angeblich der Amerikaner James Foley und der Brite Steven Sotloff von ISIS enthauptet. Auch zu diesen beiden Enthauptungen wurden Videos veröffentlicht. 

Die drei Männer gaben vor ihrer vermeintlichen Enthauptung ein Statement ab. Die Botschaften richteten sich an Präsident Barack Obama und den britischen Premierminister David Cameron.

Auffälligkeiten welche die Echtheit der Videos in Frage stellen: 

Die Geiseln waren, obwohl sie wussten, dass sie brutal ermordet werden würden, sehr ruhig. Sie lasen ihre vorgefertigten Statements ruhig und gelassen vor. Kann jemand der vor einer bevorstehenden Enthauptung steht so ruhig und gelassen bleiben? Die Opfer wehrten sich auch nicht gegen ihren Mörder. 

In den Videos ist die tatsächliche Enthauptung auch nicht zu sehen. Man sieht lediglich einen vermummten ISIS Militanten der sich über die Geisel beugt. Es scheint zwar als würde der Mann mit einem Messer am Hals des Opfers schneiden, aber das Problem dabei ist, dass kein Tropfen Blut zu sehen ist. 

Es gibt viele Hinweise die darauf hindeuten, dass diese Video nicht echt sind. 

Zu dem neu aufgetauchten Film in dem Haines zu sehen ist, teilte das Britische Außenministerium mit, dass sie die Echtheit des Videos überprüfen werde.

Diese Enthauptungs-Reihe an amerikanischen und britischen Staatsangehörigen, ermöglichen es Amerika und Großbritannien den Krieg in Syrien und dem Irak vorzusetzen. (so)

https://youtube.com/watch?v=7OzAB_k9-ps

{GA:1177593}

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN