ISIS will Europa mit 500.000 Flüchtlingen überschwemmen: Dschihadisten-Terror bald in der EU?

Epoch Times20. Februar 2015 Aktualisiert: 20. Februar 2015 14:40

Die radikal islamistische Terrorgruppe Islamischer Staat will Europa mit einer halben Million Flüchtlingen überschwemmen, berichtet die britische Zeitung "Daily Mail". Demnach will ISIS Hunderttausende Flüchtlinge in Libyen in Boote stecken und sie gleichzeitig in Richtung Europa losschicken.

Außerdem drohen die Terroristen damit, selbst als Flüchtlinge getarnt nach Europa zu gelangen.

Wie die "Daily Mail" berichtet, handelt es sich bei den Drohungen um eine "psychologische Waffe". Die Dschihadisten fordern den Westen auf, sich in Libyen nicht militärisch einzumischen. Sollte der Westen den Forderungen nicht Folge leisten, werden die Islamisten ihr Vorhaben in die Tat umsetzten. 

Der gestürzte libysche Diktator Muammar Gaddafi prophezeite vor seinem Tod, dass ein Flüchtlingschaos im Mittelmeer ausbrechen und die Ausbreitung von Gewalt das ganze Land heimsuchen werde. 

Gaddafi sagte in seinem letzten Interview im März 2011:"Wenn anstelle einer stabilen Regierung, die Sicherheit garantiert, die mit Bin Laden vernetzten Milizen die Kontrolle übernehmen, dann werden die Afrikaner in Massen nach Europa strömen. Das Mittelmeer wird zur einer See des Chaos werden!"  

In 2014 kamen über 170.000 Flüchtlinge nach Italien. Seit letztem Freitag wurden fast 4000 gerettet, berichtet Focus Online. Die italienische Regierung forderte mehr finanzielle und materielle Unterstützung bei der Bewältigung der Migrationsmassen. Dies fand bei der EU bisher jedoch kaum Gehör. 

Die Angst vor der Ausbreitung von ISIS in Libyen ist groß, und auch die Angst vor dem ständig näher kommenden ISIS-Terror nach Europa. (so)  

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN