Israel und 9/11: Netanyahu-Cartoon heizt Verschwörungstheorie an

Epoch Times31. Oktober 2014 Aktualisiert: 31. Oktober 2014 11:18

Die Spannungen zwischen Israel und den USA spitzen sich zu. Jetzt tauchte ein Cartoon auf, der andeutet, dass der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanyahu hinter den Anschlägen von 9/11 steckt. 

Der israelische Künstler Amos Biderman zeichnete die Karikatur. In dem Cartoon ist Netanyahu als Pilot in einem der Flugzeuge zu sehen, die am 11. September 2001 das World Trade Center in New York getroffen hatte. 

Israels Zeitung Haaretz veröffentlichte den umstrittenen Cartoon am Donnerstag. 

"Die Botschaft ist, dass Bibi [Netanyahu] so arrogant ist und die Beziehungen zwischen Israel und den USA zerstören will. Er wird uns zu einer neuen Katastrophe auf der Skala von 9/11 führen", schrieb Biderman in einem Tweet auf Hebräisch, berichtet PressTV. 

Der Cartoon löste starke Reaktionen in Israel aus. 

"Es war sicher nicht meine Absicht jemanden zu beleidigen oder zu verletzten", sagte Biderman zur Haaretz.

Die Veröffentlichung der Karikatur kommt nur wenige Tage nachdem ein Senior-Offizier der Obama-Regierung Netanyahu als "Chickenshit" beschrieben hatte.  

"Die Sache mit Bibi [Netanyahu] ist, er ist Hühnerkacke", sagte ein ungenannter US-Regierungsbeamter zur Webseite The Atlantic. Es heißt, dass die israelische Netanyahu-Regierung, unter allen ausländischen Regierungen, dem Weißen Haus am meisten Kopfzerbrechen bereiten würde.

Der Nationaldirektor der pro-israelischen Anti-Defamation League (ADL), Abraham Foxman, sagte, dass der Cartoon in vieler Hinsicht eine Beleidigung wäre. 

"Nicht nur, dass es die Spannungen zwischen der US-Regierung und Herrn Netanyahu völlig missinterpretiert, es ist auch respektlos gegenüber den Angehörigen der Tausenden unschuldigen Amerikanern, die auf tragische Weise bei den 9/11 Attentaten ums Leben gekommen sind", sagte er in einer Erklärung, berichtet PressTV. 

Foxman argumentiert auch, dass die Karikatur Verschwörungstheorien über die 9/11 Angriffe anheizen würde. 

"Darüber hinaus gibt es antisemitische Verschwörungstheorien, dass Israel und/oder die Juden hinter den Angriffen stecken würden. Diese sind, vor allem in der muslimischen Welt, weit verbreitet. Es ist erschütternd und unverantwortlich, dass eine israelische Zeitung, vor allem eine deren journalistische Standards weit verbreitet und respektiert sind, diesen höchst beleidigend Stereotyp im Namen einer politischen Satire veröffentlicht", sagte er.  (so)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN