James Avery: Warum „Onkel Phil“ so früh starb

Epoch Times14. Januar 2014 Aktualisiert: 14. Januar 2014 17:15

Herz-und Lebererkrankungen als auch Typ-2-Diabetes wurden bei James Avery diagnostiziert, bevor er zu Silvester im Alter von 68 Jahren starb.

Der verstorbene Schauspieler, geliebt und verehrt als Onkel Phil aus der erfolgreichen TV-Serie der Prinz von Bel-Air, hatte grosse gesundheitliche Probleme.

Eine Sterbeurkunde, veröffentlicht von TMZ besagt, die Todesursache war ein Herzstillstand.

"Er litt jahrelang an mehreren großen medizinischen Probleme, bevor er nach einer Operation am offenen Herzen wegen Komplikationen starb," so der Report.

Die Website berichtete Avery wurde eingeäschert und seine Asche wurde vor der Küste Los Angeles verstreut.

Will Smith der den Prinz von Bel-Air spielte, schrieb auf seiner Facebook – Seite: "Einige meiner größten Lektionen im Schauspielern sowie im Leben und was es heisst ein respektabler Mensch zu sein, lernte ich von James Avery.

"Jeder junge Mensch braucht einen Uncle Phil. Ruhe in Frieden."

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN