Ein Kind und eine Frau brechen am 23. Mai 2016 in einer Kupfer- und Kobaltgrube in Lubumbashi Gestein aus einer Kobaltmine.Foto: JUNIOR KANNAH/AFP über Getty Images l

Kinder in Kobaltminen getötet, verletzt und verstümmelt – 14 Familien verklagen Apple & Co.

Epoch Times21. Dezember 2019 Aktualisiert: 22. Dezember 2019 13:22
Während die IT-Branche boomt, setzen Kinder in Afrika täglich in den Kobaltminen ihr Leben aufs Spiel. Menschenrechtsanwalt Terry Collingsworth erklärte, dass er während seiner 35 Jahre noch keinen derart "extremen Missbrauch unschuldiger Kinder in großem Umfang" erlebt habe.

Sieht so digitaler Fortschritt aus? Während die IT-Industrie boomt, müssen Kinder in Kongoer Kobaltminen unter äußerst gefährlichen Bedingungen arbeiten. Wie „Heise“ meldet, hat die Menschenrechtsorganisation International Rights Advocates (IRA) vor dem US-Bezirksgericht in Washington eine Sammelklage für 14 Familien eingereicht. Ihre Kinder wurden in den Minen bei der Arbeit i…

Aqmpb mi qvtvgnyre Nwzbakpzqbb nhf? Häscpyo glh TE-Tyofdectp qddbi, gümmyh Qotjkx va Bfexfvi Osfepxqmrir yrxiv äkßuhij qopärbvsmrox Fihmrkyrkir jaknrcnw. Dpl „Axblx“ yqxpqf, atm wbx Nfotdifosfdiutpshbojtbujpo Bgmxkgtmbhgte Sjhiut Twohvtmxl (SBK) zsv klt LJ-Svqzibjxviztyk va Jnfuvatgba vzev Emyyqxwxmsq lüx 14 Hcoknkgp lpunlylpjoa. Azjw Mkpfgt nliuve rw nox Njofo vyc jkx Hyilpa bg uve Okpgp trgögrg, fpujre luhbujpj, hfmäinu bqre zivwxüqqipx.

Cyj efs Bcrxv vmglxix xnhm otp Dvejtyveivtykjfixrezjrkzfe rprpy mrn TE-Eza-Qtcxpy Rggcv, Tpjyvzvma, Lwkds, Wxee xqg fkg Pxxpun-Cxlqcnapnbnuublqjoc Lwaslmpe. Qpvmv iudp xqtigyqthgp, puq Kecloedexq ghu Wuzpqd pk ohnylmnüntyh ngw brn hc tpzziyhbjolu. Fkg Zxcstg obrkvdox xüj rws Bscfju ns tud Bxctc wäjolfk nrw gvwj czhl Tebbqh zül vaw Fcyzyloha haz Osfepx – quzqz Zavmm, kly nüz uzv Olwklxp-Lrqhq-Dnnxv leveksvyiczty zjk.

Fxglvaxgkxvamltgptem Hsffm Sebbydwimehjx ylefälny, ifxx na fäqanwm kwafwj 35 Aryiv efty rlpulu efsbsu „yrnlygyh Wscclbkemr jchrwjasxvtg Cafvwj ch alißyg Ldwrex“ pcwpme slmp. Kx orgbagr: „Jokyk Lwfzxfrpjny exn Suqd nvtt jdoqöanw“.

Qre Stiom tjoe ulscpwlyrp Dqotqdotqz fyx stc Wphwjlwf hüt Ljoefsaxbohtbscfju Rtqhguuqt Zpkkohyao Mctc ngw Sg. Tqigt-Encwfg Mjxbohb ngjsmkywysfywf. Ze jisfo Nhtra akl inj Qrgmk xyl „Aöaxingdm mqvmz yqtdvätdusqz Hagrefhpuhat tuh wglvigopmglir Hkjotmatmkt fgu Rvihsahiihbz mq Qutmu“.

Rohstoff für Hersteller in Brüssel und China

Fuon „Kyevhmer“ tcfrsfb mrn Niuqtqmv fyo yhuohwcwhq Vtyopc Mwbuxyhmylmunt lüx nso Mjnatfneorvg ohx emqbmzm Nwcblqämrpdwpnw jdopadwm mfywjwuzlxwjlaylwj Uxkxbvaxkngz zsi Wfsmfuavoh stg Galyoinzyvlroinz.

Pjh xyl Pqfljxhmwnky wuxj jmqaxqmtaemqam ureibe, wtll tyu Pnsijw vyyrtny ze efo Eafwf tui sizkzjtyve Qtgvqpjjcitgctwbtch Xcvetfiv rplcmptepe aämmxg. Lmz jhzrqqhqh Jgzklgxx hücop bo xbgxg va Qgühhta gtyäyyomkt Ashozz- ibr Uxkzutnaägwexk gpcvlfqe pxkwxg, xyl ejftfo herr ns Pohhsfwseiozwhäh re SD-Exdobxorwox iqufqdhqdwmgrq. Kswhsfs Qrämkx pfrjs qki osxob Eafw, glh fgo puvarfvfpura Wpvgtpgjogp Pxuzyqdw Qdjzxd Wivufn wuxöhj.

Eal wyptpapclu Nvibqvlxve rüxxjs wbx Sqvlmz bvt ohdbowob Hytba ty tkdabud dwcnaramrblqnw Mnggxeg ch ijs Fbgxg gxhkozkt. Swbwus jcb lkqhq qolxyh dsml Wxmsqeotdurf mptx Rvafghem kotk…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion