Lam bricht Regierungserklärung ab und flieht vor verärgerten Abgeordneten

Epoch Times16. Oktober 2019 Aktualisiert: 16. Oktober 2019 15:52

Hongkongs Regierungschefin Carrie Lam hat ihre Regierungserklärung im Stadtparlament abgebrochen. Pro-demokratische Abgeordnete riefen am Mittwoch während der Rede der Peking-treuen Politikerin immer wieder dazwischen. Lam setzte zweimal an, ihre Rede zu halten und verließ schließlich das Gebäude.

Die jährliche Regierungserklärung war angesichts der seit Monaten andauernden Proteste mit Spannung erwartet worden. Lams Büro teilte später mit, die Rede solle als Video ausgestrahlt werden.

Die chinesische Sonderverwaltungszone wird seit Monaten von beispiellosen Demonstrationen erschüttert. Die Proteste in der Finanzmetropole hatten sich anfänglich gegen das umstrittene Auslieferung-Gesetz gerichtet, das Überstellungen von Hongkonger Bürgern an Festland-China vorsah. Mittlerweile richten sich die Proteste aber generell gegen die pro-chinesische Führung in Hongkong und die Einschränkung der Demokratie. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN