Linken-Chef Riexinger enttäuscht über Europawahlergebnis

Epoch Times26. Mai 2019 Aktualisiert: 26. Mai 2019 18:58
Die Linke hat mehr erwartet und ist enttäuscht von ihrem Abschneiden bei der EU-Wahl.

Linken-Parteichef Bernd Riexinger hat enttäuscht auf das Abschneiden seiner Partei bei der Europawahl reagiert. Europawahlen seien für seine Partei noch nie ein einfaches Feld gewesen, sagte Riexinger Sonntagabend im ZDF.

Trotzdem habe seine Partei ein „besseres Ergebnis erwartet und verdient gehabt“. Nun werde seine Partei schauen, welche Konsequenzen zu ziehen sei. Die Linkspartei landete Hochrechnungen zufolge bei 5,5 Prozent bei der Europawahl.

Bei der Bürgerschaftswahl in Bremen konnte die Linke den Prognosen zufolge hingegen auf zwölf Prozent zulegen. Koparteichefin Katja Kipping warb deshalb für ein rot-rot-grünes Bündnis in der Hansestadt.

Es gehe darum, die „soziale Spaltung der Stadt“ zu überwinden, da gebe es eine gemeinsame Aufgabe. In Bremen sei nun ein sozialer Aufbruch nötig, mit den Grünen gebe es viele Schnittmengen.

Kipping sagte mit Blick auf die Stimmverluste von Union und SPD bei der Europawahl, die große Koalition sei „jetzt nur noch Mikro und ihre Zeit ist jetzt zu Ende“.(afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN