Ludwigsburg: Öffentlichkeitsfahndung nach zwei Ganoven – 50-Jährigen zusammengeschlagen und ausgeraubt

Epoch Times13. November 2018 Aktualisiert: 13. November 2018 16:36
Nach einem Gaststättenbesuch machte sich ein 50-jähriger Mann auf den Heimweg. Am Bahnhofsvorplatz sprachen ihn zwei Männer an, die ihm offenbar schon aus dem Lokal heraus gefolgt waren.

Weil die Fahndung bis jetzt keinen durchgreifenden Erfolg brachte, geht die Polizei Ludwigsburg nun an die Öffentlichkeit. Mit Bildern einer Überwachungskamera sollen zwei Kriminelle identifiziert werden.

Wie die Staatsanwaltschaft Stuttgart und die Kriminalpolizei Ludwigsburg mitteilten, wurde am frühen Samstagmorgen, 27. Oktober, gegen 4 Uhr ein 50-jähriger Mann auf dem Weg von einer Gaststätte in der Karlstraße zum Bahnhof in Ludwigsburg von zwei Männern überfallen. Die beiden Täter hielten den Mann auf dem Bahnhofsvorplatz bei den Wasserkugeln an.

Als sie aufdringlich wurden, wollte der 50-Jährige die Polizei rufen. Sie entwendeten ihm das Smartphone und traktierten ihn mit Faustschlägen. Das Opfer ging zu Boden, worauf sie Bargeld aus seiner Jackentasche stahlen.“

(Polizeibericht)

Als Passanten auf den Überfall aufmerksam wurden, flüchteten sie in Richtung Bahnhof.

„Der Gesamtwert des Raubguts beläuft sich auf eine dreistellige Summe“, hieß es dazu aus dem Polizeipräsidium Ludwigsburg.

Es soll sich um südländisch aussehende Männer im Alter zwischen 30 und 35 Jahren und mit schlanker Figur gehandelt haben. Sie hatten sich vor dem Überfall in einer Gaststätte aufgehalten.“

(Polizeipräsidium Ludwigsburg)

Dort trafen sie auch auf ihr späteres Opfer. Hier wurden die beiden Männer auch von einer Überwachungskamera aufgenommen.

Die Polizei Ludwigsburg bittet nun unter Telefon 07141 / 18 – 9 um Hinweise:

  • Wer kann Angaben zur Identität der beiden unbekannten Täter machen?
  • Wer hat zur Tatzeit verdächtige Wahrnehmungen gemacht?

(sm)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN