Maas: „Kriegsgefahr am Golf nicht gebannt“

Epoch Times19. Juni 2019 Aktualisiert: 19. Juni 2019 14:24

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat vor einer Eskalation des Konflikts im Golf von Oman gewarnt. „Die Kriegsgefahr am Golf ist nicht gebannt“, sagte Maas am Mittwoch bei einem gemeinsamen Auftritt mit dem französischen Außenminister Jean-Yves Le Drian in Paris.

„Wir müssen alles dafür tun, dass es nicht so weit kommt“, sagt er. Deshalb setzten Deutschland und Frankreich auf eine Strategie der Deeskalation durch Dialog.

Le Drian rief alle Seiten zur Zurückhaltung auf. Die „Zuspitzung der Handlungen und die Zuspitzung der Äußerungen“ trügen nicht zur Entspannung bei, sagte er.

Nach den Angriffen auf zwei Tanker im Golf von Oman vor knapp einer Woche machen sich die USA und der Iran gegenseitig für die Lage verantwortlich.

Maas nahm in Paris erstmals an einer Sitzung des französischen Kabinetts sein. Le Drian hatte bereits im März eine Ministerrunde in Berlin besucht.

Damit setzten sie eine Vorgabe des Aachener Vertrags um, den Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron am 22. Januar unterzeichnet hatten. Der Vertrag legt unter anderem fest, dass vierteljährlich ein Minister im Kabinett des Partnerlandes zugegen sein soll. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN