Malaysia Airlines Flug MH17 Update: Ist Putin Schuld am Abschuss?

Epoch Times23. Juli 2014 Aktualisiert: 23. Juli 2014 5:30

Am Dienstag wurde in Washington seitens der amerikanischen Geheimdienste erklärt, dass sie keine Beweise dafür haben, dass die prorussischen Separatisten den Malaysia Airlines Flug MH17 über der Ostukraine abgeschossen haben. Die CIA sagte, dass sie nicht ausschließen könne, dass die Maschine von Schützen aus der Ukraine abgeschossen wurde. 

Durch diese neuen Erkenntnisse wird die Eskalation mit Russland ausbleiben.

"Prorussische Separatisten haben das malaysische Verkehrsflugzeug über der Ostukraine nach Einschätzung von US-Geheimdienstlern wohl versehentlich abgeschossen. Die USA wüssten aber nicht genau, wer genau die Boden-Luft-Rakete abgefeuert habe, hieß es am Dienstag aus Geheimdienstkreisen. Demnach liefert Russland weiter Waffen wie Panzer und Raketen an die Rebellen," so Reuters.

In einem Bericht der Nachrichtenagentur Associated Press wird ein Beamter der CIA zitiert, der sagte, dass es keine Verbindung zwischen der russischen Regierung und dem Abschuss des Flugzeugs gibt. 

"Wenn Sie uns fragen, wer die Rakete abgeschossen hat: Wir kennen keinen Namen, wir kennen keinen Dienstgrad, wir sind nicht einmal zu hundert Prozent sicher, welcher Nationalität der Schütze ist. Es wird hier keinen Perry Mason Moment geben," berichtet AP.

Es deutet alles darauf hin, dass der Abschuss ein Versehen war. Es heißt, dass die Rebellen die zivile Maschine wahrscheinlich mit einer ukrainischen Militärmaschine verwechselt haben. Trotzdem ist nicht klar, welche Nation geschossen hat. Laut russischen Angaben soll zum Zeitpunkt des Abschusses ein ukrainischer Kampfjet in der Nähe der Malaysia Airlines gewesen sein.  

Bei dem Unglück starben 298 Menschen. (so) 

{GA:1168255}

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN