Malta: Verpflegungs-Bann gegen Identitären-Schiff „C-Star“ – Bürger bringen Besatzung trotzdem Trinkwasser und Lebensmittel

Epoch Times24. August 2017 Aktualisiert: 25. August 2017 17:53
Maltesische Bürger haben das Embargo gegen die C-Star durchbrochen und die Aktivisten der Idenditären Bewegung mit Trinkwasser und Lebensmitteln versorgt. Die maltesische Regierung hatte der C-Star die Hafeneinfahrt sowie der Crew die Versorgung mit Trinkwasser verweigert. Der maltesischen Regierungselite wurde daraufhin "umgekehrter Rassismus" vorgeworfen.

Nach dem Ende ihres Einsatzes im Mittelmeer hat Malta die von der Identitären Bewegung gecharterte „C-Star“ für nicht willkommen erklärt. (Siehe: Identitäre Bewegung: Malta verweigert „C-Star“ Hafeneinfahrt und Belieferung mit Wasser)

Die Teilnehmer der Aktion „Defend Europe“ durften mit ihrem Schiff nicht in den Hafen Maltas einfahren. Zudem wurde ihnen die Belieferung mit Wasser und Lebensmittel verweigert. Dies sei eine „historische Schande“, schrieben die Aktivisten über das Embargo.

„Illegale rein, Europäer draußen lassen?“

Am Dienstag zeigten sich maltesische Bürger solidarisch mit der C-Star-Mannschaft und brachten den Aktivisten Lebensmittel und Trinkwasser. Das berichtet die Onlinezeitung „News Malter“.
Auch die Identitären twitterten über die Hilfsaktion der Malteser:

„Verbrechen des umgekehrten Rassismus“

„News Malter“ zufolge, beteiligen sich an der Aktion auch Mitglieder der islam- und einwanderungskritischen Partei „Moviment Patrijotti Maltin“ (MPM). Sie beschuldigen die maltesische Regierung, sich an dem „Verbrechen des umgekehrten Rassismus“ gegen die Besatzung der „C-Star“ zu beteiligen.
Der Idenditären ihrerseits bedankten sich auf Facebook bei den Maltesern, die die Versorgungsgüter gesammelt und den Aktivisten geholfen haben.
Danke an die Patrioten Maltas, die sich dem verrückten Embargo der maltesischen Regierung entgegengestellt haben, um uns mit Vorräten zu versorgen. Die Europäer kämpfen gemeinsam, um ihre Zivilisation zu verteidigen!“

https://www.facebook.com/identitaeroesterreich/videos/171494596732468/

(so)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN