Nordkorea fordert die Anerkennung als Atomwaffenstaat

Von 11. September 2016 Aktualisiert: 11. September 2016 16:19
Nordkorea fordert die Anerkennung als Atomwaffenstaat und kündigt gleichzeitig an, seine Atomstreitkräfte weiterhin auszubauen.

Nach seinem letzten Atomwaffentest hat Nordkorea seine Anerkennung als Atomwaffenstaat gefordert.

Diepresse.com schreibt: „Staatschef Kim Jong-un habe die Explosion persönlich beaufsichtigt und anschließend „mit Stolz“ verkündet, dass sein Land „am 58. Jahrestag der Staatsgründung unserer ruhmreichen Volksrepublik in die erste Reihe der Militärmächte mit einer voll entwickelten Fähigkeit zu atomaren Angriffen aufgerückt ist“.“

US-Präsident Barack Obama „versuche angestrengt, Nordkorea die strategische Position als legitimer Atomwaffenstaat zu verweigern, doch ist dies so unsinnig, wie zu versuchen, die Sonne mit seiner Handfläche zu verdecken“, erklärte ein nordkoreanischer Außenamtssprecher am Sonntag laut der amtlichen Nachrichtenagentur KCNA.

Stärke übertraf die Hiroshima-Bombe

Am Freitag zündete Nordkorea nach eigenen Angaben einen „neu entwickelten Atomsprengkopf“. Der Regierung Südkoreas zufolge war es der bisher stärkste Atomwaffentest Nordkoreas, meldet AFP. Es wurde nahezu die Stärke der Hiroshima-Bombe erreicht:

„Laut dem Verteidigungsministerium in Seoul wurde eine Detonationsstärke von rund zehn Kilotonnen gemessen. Die Atombombe, die 1945 über dem japanischen Hiroshima abgeworfen worden war, hatte eine Sprengkraft von rund 15 Kilotonnen.“

US-Experten vom Middlebury Institut für Internationale Studien in Kalifornien schätzten die Stärke auf 20 bis 30 Kilotonnen. Der Raketentest löste ein Erdbeben von 5.3 auf der Richterskala aus.

Es kann nicht überprüft werden, ob tatsächlich ein Atomsprengkopf entwickelt wurde. Durch UN-Resolutionen ist dem Land der Test ballistischer Raketentechnik untersagt.

Ein Sprecher des nordkoreanischen Außenministerium verteidigte den Test als eine notwendige Reaktion auf die Bedrohung durch die USA. Gleichzeitig kündigte er an, die Atomstreitkraft qualitativ und quantitativ auszubauen.

Der Atomtest wird international verurteilt, auch China reagiert empört. (ks)

 

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN