Privat-Ausflug? Ex-Bundesaußenminister Gabriel trifft Ri Su Yong in Nordkorea

Epoch Times26. März 2019 Aktualisiert: 26. März 2019 18:13
Sigmar Gabriel war im April aus der Bundesregierung ausgeschieden. Seither ist er nur noch einfacher Bundestagsabgeordneter und hat keine besondere außenpolitische Funktion in der Partei oder Fraktion.

Bereits am Montag hat ein Treffen zwischen dem ehemaligen Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) und dem Vorsitzenden des außenpolitischen Ausschusses der Obersten Volksversammlung, Ri Su Yong, in Pjöngjang stattgefunden, berichtete „NTV“.

Bei dieser Gelegenheit übergab Gabriel offenbar ein Geschenk für den nordkoreanischen Machthaber Kim Jong-un.

Gabriel werde „am Wochenende“ zurückerwartet, teilte sein Wahlkreisbüro in Wolfenbüttel gegenüber „RP-online“ mit. Im Anschluss könne er weitere Auskünfte zu seiner Reise nach Nordkorea geben.

Gabriel war im April aus der Bundesregierung ausgeschieden. Seither ist er nur noch einfacher Bundestagsabgeordneter und hat keine besondere außenpolitische Funktion in der Partei oder Fraktion.

Mit den Worten: „Nachdem Donald Trump sich zweimal mit dem Diktator dort getroffen hat, finde ich, kann man mal gucken“, hatte er seine private Reise nach Nordkorea bereits im März auf Twitter angekündigt. (sua)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN