Prognose: Sánchez` Sozialdemokraten gewinnen Wahl in Spanien

Epoch Times10. November 2019 Aktualisiert: 10. November 2019 21:57
Auch nach den Parlamentswahlen in Spanien zeichnet sich keine deutliche Mehrheit für eine stabile Regierung von rechts oder links ab.

Für die Sozialistische Arbeiterpartei (PSOE) des spanischen Ministerpräsidenten Pedro Sánchez zeichnet sich ein deutlicher Wahlsieg ab. Bei der Parlamentswahl am Sonntag führt die Partei des spanischen Ministerpräsidenten laut einer ersten Prognose, die der spanische Fernsehsender RTVE veröffentlicht hat, mit rund 27 Prozent der Stimmen. Damit verpasst die Partei die absolute Mehrheit allerdings deutlich.

Den Prognosen zufolge wären die Sozialisten von Sánchez wieder klar stärkste Kraft: Sie kämen auf fast 120 Abgeordnete und müssten somit nur leichte Verluste gegenüber ihren bisher 123 Sitzen hinnehmen. Die konservative PP könnte nach ihrem historisch schlechten Ergebnis bei der Wahl im April nun deutlich zulegen und käme nach 66 nun auf etwas unter 90 Sitze. Größter Gewinner und drittstärkste Kraft würde demnach die rechte Partei Vox, die mit rund 50 Sitzen ihre vorherigen 24 Sitze verdoppeln könnte.

Weder das linke Lager bestehend aus der sozialistischen PSOE, der linken Podemos und deren Abspaltung Más País käme den Prognosen zufolge auf die nötige absolute Mehrheit von 176 Stimmen im Parlament, noch das rechte Lage mit PP, Vox und den Liberalen von Ciudadanos. Die Wahlbeteiligung lag um 18.00 Uhr bei rund 57 Prozent und damit fast vier Punkte niedriger als im April.(afp/dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte,