Putin feuert ranghohe Polizeivertreter nach fälschlicher Festnahme des Journalisten Golunow

Epoch Times13. Juni 2019 Aktualisiert: 13. Juni 2019 21:15
Der Leiter der Abteilung gegen Drogenhandel, Juri Dewiatkin, und der Polizeichef im westlichen Bezirk Moskaus, Andrej Putschkow, wurden am Donnerstag per Dekret des Präsidenten Wladimir Putin von ihren Funktionen entbunden.

Nach der vorübergehenden Festnahme des russischen Journalisten Iwan Golunow haben zwei ranghohe Vertreter der Moskauer Polizei ihre Posten verloren. Der Leiter der Abteilung gegen Drogenhandel, Juri Dewiatkin, und der Polizeichef im westlichen Bezirk Moskaus, Andrej Putschkow, wurden am Donnerstag per Dekret des Präsidenten Wladimir Putin von ihren Funktionen entbunden. Sie waren beide in die Festnahme Golunows involviert.

Der regierungskritische Journalist war in der vergangenen Woche wegen angeblichen Drogenhandels festgenommen und unter Hausarrest gestellt worden, ehe das Verfahren am Dienstag überraschend eingestellt wurde. Innenminister Wladimir Kolokolzew hatte bereits am Dienstag angekündigt, Putin um die Entlassung der beiden Beamten zu bitten. Kolokolzew zufolge wurden die Polizisten, die Golunow festgenommen hatten, für die Dauer der Untersuchung des Falls suspendiert. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN