Putin provoziert: Russland verletzt US-Luftraum

Epoch Times14. Juni 2014 Aktualisiert: 14. Juni 2014 16:06

Am Montag drangen an der amerikanischen Westküste bei Kalifornien vier russische Langstreckenbomber des Typs Tu-95 Bear H in die Luftraum-Überwachungszone der USA ein, berichtet die "DWN". 

Die US-Luftwaffe versuchte, die russischen Jets abzufangen. Daraufhin zogen die Bomber wieder ab. NORAD-Sprecher Jeff Davis bestätigte dies der Zeitung "Washington Free Beacon". 

"Das ist eine Provokation und völlig unnötig. Doch es passt in das Bild des machohaften Säbelrasselns (von Putin)", wird der US-Abgeordneten Mike Conaway von "UPI" zitiert. (so) 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN