Schäuble: Deutschland könnte 50.000 Südeuropäer ausbilden

Epoch Times23. Juli 2016 Aktualisiert: 23. Juli 2016 9:57
Im Kampf gegen die Jugendarbeitslosigkeit in Südeuropa hat Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) vorgeschlagen, 50.000 Auszubildende nach Deutschland zu holen: "Die Leute wollen begreifen, was der Mehrwert von Europa ist".

Im Kampf gegen die Jugendarbeitslosigkeit in Südeuropa hat Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) vorgeschlagen, 50.000 Auszubildende nach Deutschland zu holen. „Die Leute wollen begreifen, was der Mehrwert von Europa ist“, sagte Schäuble in einem Interview mit der „Bild“.

„Wir können locker 50.000 junge Menschen aus anderen europäischen Ländern bei uns ausbilden!“ Darüber hinaus sollten Arbeitsmärkte in Europa weiter dereguliert werden.

„Wir müssen Arbeitsmärkte und Ausbildungsmärkte von bürokratischem Ballast befreien. In Europa sind wir einfach zu schwerfällig und in Teilen auch überreguliert“, so Schäuble. (dts)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN