Schockierend: Die „Gefangenschaft“ der Saudi-Prinzessinnen

Epoch Times28. März 2014 Aktualisiert: 28. März 2014 13:50

Bei seinem Staatsbesuch, soll Obama auf die Not der Prinzessinnen im Saudi-Reich aufmerksam machen, berichtete "The Daily Best".

Die ehemalige Frau des Arabien König Abdullah, Alanoud AlFayez bittet den US-Präsidenten um Hilfe. Sie sagte, dass ihre vier Töchter im königlichen Palast gefangen gehalten werden.

AlFayez ist jordanischer Abstammung. Ihre Hochzeit mit König Abdullah wurde arrangiert, als sie gerade einmal 15 Jahre alt war. 2003 wurde die Ehe geschieden. Sie sagte, dass ihre Kinder "gerettet und sofort freigelassen" werden müssen.

"Seit 13 Jahren sind meine Töchter Sahar, Maha, Hala und Jawaher gefangen gehalten", sagte AlFayez der Nachrichtenagentur AFP.

Obama wird das Königreich am Freitag besuchen.

"Obama sollte diese Gelegenheit nutzen um diese schweren Verstöße gegen meine Töchter anzusprechen und etwas unternehmen", sagte sie.

Sahar ist 42 Jahre alt und die älteste der vier Töchter. Sie beklagte sich auf Twitter über ihre Situation und beschuldigte die königliche Familie sie und ihre Schwestern rechtswidrig inhaftiert zu haben. Sie sagte: "Seit Jahren werden wir physisch und psychisch missbraucht."

Berichten zufolge verschlechterte sich die Situation, nach dem sich AlFayez von dem Monarchen scheiden hat lassen und nach London flüchtete. Es heißt, dass die Mädchen Ausreiseverbot hätten und den Palast nicht ohne bewaffnete Wachen verlassen dürften.

Die Mutter hat ihre Kinder seit einem Jahrzehnt nicht mehr zu Gesicht bekommen. Es wird angenommen, dass Hala an extremer Magersucht und psychischen Problemen leidet. (so)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN