Schottland Referendum korrumpiert? Behauptungen über Bestechung und Manipulation werden laut

Epoch Times21. September 2014 Aktualisiert: 21. September 2014 16:00

Viele Menschen glauben, dass das Ergebnis des Schottland-Referendum gefälscht wurde.

Vor einigen Tagen hatte Schottland die Chance sich von der 300-Jährigen Union mit Großbritannien zu lösen. 

Die Umfrage erzielte jedoch ein klares "Nein" geben die schottische Unabhängigkeit.

Für viele Menschen ist das unverständlich, da laut Umfragen die Sympathisanten der Unabhängigkeit klar die Nase vorne hatten.  

In einer durchgeführt Umfrage von PressTV, kurz vor dem Referendum, haben 90% der Befragten sich für die schottische Unabhängigkeit von Großbritannien ausgesprochen. 

Die Meinungsumfrage ergab, dass über 89 Prozent eine Abspaltung Schottlands von England anstreben und weniger als 11 Prozent dagegen sind. Rund 23 Prozent der Befragten waren amerikanischer Abstammung und neun Prozent stammten aus England, so PressTV.

Schon eineinhalb Wochen vor der Abstimmung über Schottlands Abspaltung von Großbritannien hatte die Unabhängigkeitsbewegung in einer Umfrage die Nase vorn. 51 Prozent der Schotten stimmten in der von der "Times" in Auftrag gegebenen YouGov-Umfrage dafür, sich von England, Wales und Nordirland zu lösen. 

49 Prozent waren zu diesem Zeitpunkt dagegen, wie die Zeitung berichtete. Dabei wurden die Befragten, die sich noch nicht entschieden hatten, nicht mitgerechnet. 

Gibt es ein Video das den Betrug beweist? 

Ein Video das den Betrug angeblich beweist ist aufgetaucht. Der Film wurde in einem Wahllokal aufgenommen. (siehe HIER)

"Manipulation. Betrug. Bestechungsgelder und Macht. Hilf dir selbst Schottland. Wir werden in den kommenden Jahren vergewaltigt werden", schrieb eine Person auf metro.co.uk.  

Ein anderer User fügte hinzu: "BOOM! BESTÄTIGT DIE UNABHÄNGIGKEIT SCHOTTLANDS WURDE MANIPULIERT."

"Yes Dundee" schrieb jedoch via Twitter und Facebook, dass das Video zu einem Missverständnis geführt hatte und die Stimmzettel zu diesem Zeitpunkt noch nicht endgültig in "Yes" oder "No" unterteilt worden wären. (so) 


Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN