Schottland Referendum: Petition verlangt Wahlwiederholung

Von 22. September 2014 Aktualisiert: 22. September 2014 14:40

Innerhalb kürzester Zeit hat eine Petition über 86’000 Unterzeichner gefunden, die eine Wiederholung des Referendums über die Unabhängigkeit Schottland’s verlangen, wegen des Verdachts der Wahlfälschung.

Im Text der Petition die von Kristie Keatings am Freitag gestartet wurde steht: "Wir die Unterzeichner verlangen eine Wahlwiederholung des schottischen Referendum, ausgezählt durch unabhängige internationale Parteien."

Dann steht weiter als Begründung: "Zahllose Beweise für Betrug während des schottischen Referendum sind ans Licht gekommen, einschliesslich zwei Fälle von Abstimmzettel die als Ganzes in einen Nein-Stapel bewegt wurden, Ja-Stimmen die eindeutig im Nein-Stapel gesehen wurden, und verdächtige Ereignisse mit zwei Feueralarm, und eindeutiger Betrug in Glasgow."

Gerichtet ist die Petition an Schottlands Ersten Minister und Anführer der Scottish National Party (SNP) Alex Salmond, der das Resultat des Referendum am Freitag akzeptierte und wegen der Mehrheit an Nein-Stimmen von 55 Prozent am Samstag seinen Rücktritt per November erklärt hat.

"Wir verlangen ein Wahlwiederholung des besagten Referendum, wo jeder Stimmzettel durch zwei Personen gezählt wird, einer davon sollte eine internationale unabhängige Partei sein ohne Interesse an der Abstimmung," so Keatings. (HIER weiterlesen)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN