Schweden: Iran bereit zu Kompensationszahlungen an Opfer von Flugzeugabschuss

Epoch Times2. Juli 2020 Aktualisiert: 2. Juli 2020 21:31

Der Iran hat nach Angaben der schwedischen Regierung Verhandlungen über Kompensationszahlungen an die Familien der Opfer eines im Januar über Teheran abgeschossenen Passagierflugzeugs zugestimmt. Schwedens Außenministerin Ann Linde sagte der Nachrichtenagentur TT am Donnerstag, beide Länder hätten eine entsprechende Erklärung unterzeichnet.

Genaue Summen für die Entschädigungen stünden noch nicht fest, sagte Linde. Es gebe aber „keinen Zweifel“ daran, dass der Iran den Kompensationen für die Opferfamilien zustimmen werde.

Der Iran hatte im Januar nach tagelangem Leugnen den versehentlichen Abschuss eines ukrainischen Passagierflugzeugs kurz nach dessen Start aus Teheran eingeräumt. Nach Angaben der iranischen Regierung wurde die Maschine irrtümlich für ein feindliches Objekt gehalten und von den iranischen Revolutionsgarden abgeschossen. Dabei kamen alle 176 Menschen an Bord ums Leben. Bei den Opfern handelte es sich vor allem um Kanadier, Afghanen, Briten, Schweden und Ukrainer. (afp/sua)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN