Skandal: Satanische Beschwörungen innerhalb US-amerikanischer Stadtparlamente

Von 19. November 2018 Aktualisiert: 20. November 2018 9:38
Dass viele Regierungsmitglieder dieser Welt Satanisten sind, haben Skeptiker bisher für eine „Verschwörungstheorie“ gehalten. Die Wahrheit kommt allmählich ans Licht.

Nun haben Mitglieder der Anonymous-Bewegung Videomaterial ins Netz gestellt, das satanische Beschwörungen bei US-amerikanischen Stadtparlamenten zeigt. Einiges davon kursierte schon vor zwei Jahren auf Youtube in englischer Sprache. Jetzt gibt es eine Version mit deutscher Übersetzung (Original hier), die seit ein paar Tagen die Runde macht. In der Zusammenfassung werden Szenen aus drei solcher Ratsversammlungen in den USA gezeigt. Nachfolgend die deutsche Übersetzung übernommen aus der Videobeschreibung (mit eigenen Korrekturen).

Versammlung der städtischen Kommission Dezember 2014 in Lake Worth, Florida

„Wenn jeder bitte für die Anrufung aufstehen würde, gefolgt von dem Treueeid unter der Leitung von Vizebürgermeister Scott Maxwell.

Unser kollektiver Atheismus – nämlich liebende Empathie, wissenschaftliche Beweise und kritisches Denken – führt uns zu der Annahme, dass wir eine bessere, gleichberechtigte Gemeinschaft ohne religiöse Spaltungen schaffen können. 

Mögen wir gemeinsam beten.

Mutter Erde, wir versammeln uns heute in deiner erlösenden und glorreichen Gegenwart, um deine ewige Führung im Universum anzurufen, dem ursprünglichen Schöpfer aller Dinge.

Mögen die Bemühungen dieses Rates die Rechtschaffenheit Allahs mit der allwissenden Weisheit Satans vermengen.

Möge Zeus, der große Gott der Gerechtigkeit, uns heute Abend Kraft geben.

Jesus könnte unsere Fehler vergeben, während Buddha uns durch seine göttliche Warmherzigkeit erleuchtet.

Wir preisen dich, Krishna, für das blutrote Opfer, das uns alle befreit hat.

Letzten Endes, wenn der allmächtige Thor bei uns ist, wer kann dann noch jemals gegen uns sein?

Und schließlich für die Fülle der Logik, Vernunft und Wissenschaft, danken wir einfach den Atheisten, Agnostikern und Humanisten, die heute jeden fünften Amerikaner ausmachen und deren Anzahl schnell wächst. Lassen Sie uns zum Schluss vor allem einander lieben, nicht um mythische Belohnungen für uns selbst im Jetzt oder im Jenseits zu erhalten oder auf der Grundlage abergläubischer Drohungen der ewigen Verdammnis. Sondern vielmehr die säkular basierten Prinzipien der Moral umarmen – und Gutes tun um der Güte willen.

Und so beten wir.“

Das mag bei diesem Gebet noch harmlos erscheinen, da hier ja alle möglichen „Götter“ und Religionen berücksichtigt werden und das Schlusswort recht positiv ausfällt. Schauen wir uns daher die nächste Szene im Video an, da ist die Sachlage schon sehr eindeutig:

Stadtratssitzung vom 14. Juli 2016 in Pensacola, Florida

„Wir werden nun eine Anrufung von David Suhor haben. Danach folgt ein Treueeid unter der Leitung von Vizepräsident Bryan Spencer.

(…)

Lasst uns jetzt stehen, ungebeugt und ungehindert von arkanen Lehren, die von ängstlichen Gedanken in dunklen Zeiten getragen werden. Lasst uns den luziferischen Impuls annehmen, vom Baum der Erkenntnis zu essen und unsere glückseligen sowie tröstenden Irreführungen des Alten aufzulösen. Lasst uns fordern, dass Individuen für ihr konkretes Handeln beurteilt werden und nicht für ihre Treue zu willkürlichen sozialen Normen und trügerischen Kategorisierungen. Es ist vollbracht. Gegrüßt sei Satan.“

David Suhor ist Mitgründer des „Satanic Temple“ in West Florida.

Die letzte „Darbietung“ im Video zeigt Iris Fontana, eine Studentin des Kenai Peninsula College in Alaska, die ebenfalls Mitglied des „Satanic Temple“ ist und im August 2016 die Anrufung Satans bei einer Bezirksregierungsversammlung vollzog. So nutzte sie auch dieselbe Beschwörungsformel des Satanic Temple, wie sie David Suhor in Florida vortrug.

Die städtische Ratsversammlung in Phoenix, Arizona, stimmte Anfang 2016 darüber ab, ob und in welchem Umfang Eröffnungsgebete vor Ratssitzungen von einer satanischen Gruppe stattfinden dürfen. Dabei sollen alle religiöse Gruppen im Rotationsprinzip mal zum Zuge kommen dürfen

– im Namen der religiösen Freiheit.

Im Namen der „Religionsfreiheit und Vielfalt“ forderten jüngst Satanisten in Little Rock im US-Bundesstaat Arkansas mehr „Toleranz“ und errichteten eine Baphomet-Statue, was wiederum viele Christen im Ort in Rage brachte. Bereits 2015 hatten Mitglieder des „Satanic Temple“ in Detroit eine Baphomet-Statue enthüllt (RT Deutsch berichtete darüber).

Aber auch andere Politiker und bekannte Persönlichkeiten machen keinen Hehl daraus, wem sie in Wahrheit huldigen. So auch, Chelsea Clinton, die Tochter von Hillary und Bill Clinton, die Anfang 2018 über einige Twitter-Einträge zu erkennen gab, dass sie der „Church of Satan“, also der „Kirche Satans“ in den USA angehört.

Andere politische Persönlichkeiten wie die Bushes, Obama, Prinz Harry, Nicolas Sarkozy und der ehemalige Papst Benedikt oder der aktuelle amtierende französische Präsident Emmanuel Macron haben sich mit dem eindeutigen Symbol der Teufelshörner („Mano Cornuto“) ablichten lassen. Bei Musik- und Filmstars findet man teuflische Handgesten mehr als man hier aufzählen kann. Bei Letzteren sieht man sehr häufig auch das Symbol des allsehenden Auges, der 666 (das „Ok“-Zeichen) und bei hoch gestellten Politikern die sogenannte „Merkel-Raute“ vor dem Körper. Gute Beispiele findet man auch auf dieser Seite mit einer guten Zusammenstellung.

Der Satanskult ist in der gesamten politischen Szene und Popkultur weit vertreten, von ganz weit oben bis ganz nach unten auf kommunaler Ebene! Das schließt aber die mosaischen und auch andere Religionen mit ein. Die mit höchste Machtinstanz auf Erden, die Satanskult betreibt, ist der Vatikan mit seiner römisch-katholischen Kirche. Die Sakramente und auch die Messen in der Kirche sind von schwarzmagischen Ritualen durchzogen. Ein Ex-Priester hat auf bewusst.tv hierzu einmal ausgepackt (weitere Hintergründe dazu auch hier nachzulesen).

In Kapitel 10 meines Buches „Wenn das die Menschheit wüsste…“ (drei Bände in einem) kann jeder Interessierte weitere Enthüllungen zur dunklen Popkultur, zum Vatikan und den ganzen damit verwobenen satanischen Umtrieben nachlesen. Der mit Abstand düsterste Aspekt ist hierbei die rituelle Ermordung von Menschen, insbesondere Kindern und Kleinkindern, dessen Hintergründe im Buch ebenfalls beleuchtet werden. Das Buch kann u.a. in folgenden Shops versandkostenfrei bezogen werden: die Unbestechlichen, Kopp Verlag, bei Amazon oder im örtlichen Buchhandel.

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Newsticker
Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.
Die Kommentare durchlaufen eine stichprobenartige Moderation.
Beiträge können gelöscht oder Teilnehmer können gesperrt werden.
Bitte bleiben Sie respektvoll und sachlich.

Ihre Epoch Times-Redaktion