Süd- und Nordkorea öffnen erstmals ständiges Verbindungsbüro

Epoch Times14. September 2018 Aktualisiert: 14. September 2018 10:25
Süd- und Nordkorea richteten am Freitag an der Grenze ihr erstes ständiges Verbindungsbüro ein. In wenigen Tagen gibt es das dritte Gipfeltreffen beider Staatschefs in Pjöngjang.

Im Zuge ihrer Annäherung haben Süd- und Nordkorea am Freitag an der Grenze ihr erstes ständiges Verbindungsbüro eingerichtet. An der Eröffnungszeremonie in der nordkoreanischen Stadt Kaesong nahmen nach Berichten südkoreanischer Sender Vertreter der Regierungen beider Länder teil.

Das Büro soll als Kommunikationskanal dienen, um zu jeder Zeit Beratungen über bilaterale Angelegenheiten einschließlich des Austauschs von Personen und der wirtschaftlichen Zusammenarbeit durchführen zu können.

Die Öffnung erfolgte wenige Tage vor dem dritten Gipfeltreffen zwischen dem südkoreanischen Präsidenten Moon Jae In und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un in der nächsten Woche in Pjöngjang. (dpa)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Themen
Panorama
Newsticker
Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.
Die Kommentare durchlaufen eine stichprobenartige Moderation.
Beiträge können gelöscht oder Teilnehmer können gesperrt werden.
Bitte bleiben Sie respektvoll und sachlich.

Ihre Epoch Times-Redaktion