Syrien erlebt seine bislang schlimmste Flüchtlingskrise – Seit Dezember 900.000 Syrer auf der Flucht

Epoch Times19. Februar 2020 Aktualisiert: 19. Februar 2020 14:38
900.000 Menschen fliehen vor den heranrückenden Regierungstruppen, die Lager sind überfüllt, die ersten Flüchtlinge erfrieren im syrischen Winter, und die Grenzen zur Türkei sind dicht. So schlimm war es im Bürgerkriegsland noch nie, warnt die Welthungerhilfe.

Syrien erlebt nach Einschätzung der Welthungerhilfe die schlimmste Flüchtlingskrise seit Ausbruch des Bürgerkriegs vor fast neun Jahren. Im Nordwesten des Landes flohen nach UN-Angaben seit Anfang Dezember rund 900.000 Syrer vor den heranrückenden Regierungstruppen und Gewalt.

„Die Menschen müssen in ein relativ kleines Gebiet fliehen“, sagte Dirk Hegmanns, Regionaldirektor der Welthungerhilfe für die Region, der Deutschen-Presse Agentur. „Es ist total überlaufen, auch die Lager.“ Es handele sich um eine „krasse humanitäre Katastrophe“, nicht zuletzt wegen der winterlichen Temperaturen.

Regierungstruppen hatten im vergangenen Jahr eine Offensive auf die letzte große Rebellenhochburg um die Stadt Idlib begonnen. Trotz einer Waffenruhe setzten sie die Angriffe in den vergangenen Wochen fort und konnten größere Gebiete einnehmen.

Dominiert wird das Gebiet von der Al-Kaida-nahen Miliz Haiat Tahrir al-Scham (HTS). Syrien und sein Verbündeter Russland argumentieren, sie bekämpften in der Region Terroristen. Allerdings kämpfen dort auch gemäßigtere Rebellen.

Schon früher habe es in Syrien schlimme Flüchtlingskrisen gegeben, allerdings seien damals die mittlerweile geschlossenen Grenzen zur Türkei offen gewesen, sagte Hegmanns weiter. In den Zufluchtsgebieten fehle es an allem. Dringend gebraucht würden Unterkünfte, Nahrung und Heizmittel. „Die Zustände sind ganz grausam“, erklärte Hegmanns.

Wegen des Winter seien die Temperaturen unter dem Gefrierpunkt, woran schon mehrere Kinder gestorben seien. „Die Menschen wissen nicht, wovon sie heute oder am nächsten Tag leben sollen“, sagte er.

Viele Hilfsorganisationen sind Hegmanns zufolge überfordert:

„Wir schaffen es, Hilfe zu bringen. Aber es sind unglaublich viele Menschen in kurzer Zeit, da ist es schwierig zu reagieren.“ Gehe die Gewalt weiter, könnten Hunderttausende Flüchtlinge hinzukommen.

Die Menschen setzen sich in die noch von Rebellen beherrschte Region um Idlib ab oder weiter nach Norden an die Grenze zur Türkei, wo deren Truppen und verbündete syrische Rebellen ein Gebiet kontrollieren. Die Türkei hat die Grenze geschlossen und will keine Syrer mehr aufnehmen. Nach UN-Angaben leben in der Türkei mehr als 3,5 Millionen Flüchtlinge. (dpa)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN

Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Wer hat die Weltherrschaft? Wir leben in einer Zeit des Umbruchs. Immer klarer wird, dass die Geschichte der Menschheit nicht so ablief, wie sie heutzutage gelehrt wird. Das Buch „Wie der Teufel die Welt beherrscht“ gibt die lange gesuchten Antworten.

„Kapitalismus abschaffen“? „Wohnungsgesellschaften enteignen“? Familie auflösen? Keinen Wohlstand und keine Kinder mehr wegen des Klimas? Frühsexualisierung? Solche Gedanken sind in Politik, Medien und Kultur populärer denn je. Im Kern drücken sie genau das aus, was einst schon Karl Marx und seine Anhänger der gesamten Menschheit aufzwingen wollten.

Der Kommunismus hat im 20. Jahrhundert hunderte Millionen Menschen physisch vernichtet, heute zielt er auf ihre Seelen. Bei vielen Menschen blieb glücklicherweise die der menschlichen Natur innewohnende Güte erhalten – was den Menschen die Chance gibt, sich vom Einfluss des „Gespenst des Kommunismus“ zu befreien.

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]