Syrien protestiert: Präsident Trump erkennt Souveränität Israels über Golanhöhen an

Epoch Times25. März 2019 Aktualisiert: 25. März 2019 18:51
"Das hat sich schon lange angebahnt", kommentierte der US-Präsident. Er erkannte die Golanhöhen als Teil von Israel an. Die Golanhöhen sind seit Jahrzehnten ein großer Streitpunkt im Nahostkonflikt.

US-Präsident Donald Trump hat Israels Souveränität über die besetzten syrischen Golanhöhen anerkannt.

In Anwesenheit des israelischen Regierungschefs Benjamin Netanjahu unterzeichnete Trump am Montag im Weißen Haus ein entsprechendes Dekret. „Das hat sich schon lange angebahnt“, kommentierte der US-Präsident den Bruch mit dem jahrzehntelangen internationalen Konsens, die israelische Annexion des Gebiets nicht anzuerkennen.

Netanjahu war am Sonntag zu einem Besuch in den USA eingetroffen. Präsident Trump hatte sich bereits am Donnerstag dafür ausgesprochen, die seit 1967 besetzten Golanhöhen als Teil Israels anzuerkennen, und damit international Proteste ausgelöst.

Sofortige Kritik aus Syrien

In einer ersten Reaktion nannte Syrien die jetzt erfolgte Anerkennung einen unverhohlenen Angriff auf seine Souveränität.

Die syrische Regierung hat die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump, die Golan-Höhen als Staatsgebiet Israels anzuerkennen, aufs Schärfste kritisiert. Es handele sich um einen „abscheulichen Angriff auf die Souveränität und territoriale Integrität Syriens“, zitierte die staatliche Nachrichtenagentur Sana aus Kreisen des Außenministeriums.

Die Golanhöhen sind seit Jahrzehnten ein großer Streitpunkt im Nahostkonflikt, da das Hochplateau an der Grenze von Israel und Syrien von hoher strategischer Bedeutung ist. Für Syrien ist die Rückgabe der Golanhöhen die Bedingung für einen Friedensvertrag. (afp)

 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN