Syrische Staatsmedien: US-geführte Koalition fliegt Angriffe auf Armeestellung

Epoch Times18. Juni 2018 Aktualisiert: 18. Juni 2018 6:34
Die US-geführte Koalition die Syrien bombardiert hat Berichten zufolge tödliche Luftangriffe auf eine Stellung der Regierungstruppen geflogen.

Die US-geführte Koalition gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien hat Berichten der Staatsmedien zufolge tödliche Luftangriffe auf eine Stellung der Regierungstruppen geflogen.

„Maschinen der amerikanischen Koalition haben eine unserer militärischen Stellungen in der Gegend von al-Hari südöstlich von Albu Kamal bombardiert“, berichtete die staatliche syrische Nachrichtenagentur Sana in der Nacht zum Montag unter Berufung auf Armeekreise.

Der Ort liegt in der östlichen Provinz Deir Essor. Mehrere Menschen seien bei dem Angriff getötet worden, berichtete Sana.

Sowohl die syrischen Regierungstruppen als auch die internationale Anti-IS-Koalition kämpfen im Osten Syriens gegen die letzten IS-Kämpfer.

Zwar beschränkt sich der Auftrag der internationalen Militärkoalition auf den Kampf gegen die Dschihadisten, doch bombardierte sie in den vergangenen Jahren auch wiederholt syrische Regierungstruppen. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN