Terrorwarnstufe in Großbritannien bleibt nach London-Anschlag unverändert – May: „Kranke und verkommene“ Tat

Epoch Times23. März 2017 Aktualisiert: 23. März 2017 7:08
Die britische Premierministerin Theresa May hat den Doppelanschlag beim Parlament in London als „krank und verkommen“ verurteilt. Die Menschen in Großbritannien würden Terror niemals nachgeben, das Leben werde wie gewohnt weitergehen, sagte May bei einer Ansprache am Mittwochabend in London.

Die Terrorwarnstufe in Großbritannien wird nach dem Anschlag in London nicht erhöht. Das teilte Premierministerin Theresa May am Mittwochabend in einer Ansprache mit. Das Anschlagsrisiko werde schon länger als „ernst“ eingestuft, „und daran wird sich nichts ändern“, sagte May nach einem Krisentreffen des Kabinetts vor dem Regierungssitz in der Downing Street.

May verurteilte den Anschlag als „kranke und verkommene“ Tat. Die Menschen in Großbritannien würden sich aber „niemals dem Terror beugen“, und sich von den „Stimmen des Hasses und des Bösen“ nicht spalten lassen.

Bei dem Anschlag am Londoner Parlament waren am Mittwoch vier Menschen getötet und mindestens 20 verletzt worden. Nach Polizeiangaben waren unter den Toten auch der Attentäter und ein Polizist. Die britische Polizei geht von einem Terroranschlag aus.

In Großbritannien gilt die zweithöchste Terrorwarnstufe 4. Zwischenzeitlich wurden 600 zusätzliche Polizisten in London mobilisiert, insgesamt 2800 sollen derzeit in der britischen Hauptstadt für Sicherheit sorgen. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN