Tochter des New Yorker Bürgermeisters bei Protesten in Manhattan verhaftet

Die Tochter des New Yorker Bürgermeister – Chiara de Blasio (25) – wurde am Samstag gegen 22:30 Uhr während einer Demonstration gegen Polizeibrutalität als Reaktion auf den Tod von George Floyd verhaftet. Das bestätigte das New York City Police Department (NYPD) der The Epoch Times. Sie wurde später wieder freigelassen. Bill de Blasio ist seit dem 1. Januar 2014 Bürgermeister der 8-Millionen Metropole an der Ostküste. Er gehört den Demokraten und dort dem Linken Flügel (Congressional Progressive Caucus) an.

Polizeiquellen sagten, de Blasio sei wegen unrechtmäßiger Versammlung an der 12th Street und am Broadway in Lower Manhattan verhaftet worden, nachdem sie den Verkehr blockierte und sich weigerte, sich zu bewegen, als sie von den Beamten darum gebeten wurde.

„Das war ein echter Hotspot, Polizeiautos wurden dort verbrannt, Menschen warfen und schrien, kämpften mit Polizisten“, sagte ein namentlich nicht bekannter Strafverfolgungsbeamter der „New York Post“. „Zu der Zeit waren Tausende von Menschen in der Gegend.“

Bürgermeister de Blasio: Eine kleine Gruppe gut organisierter „Anarchisten“ stecke hinter Großteil der Gewalt

Die Nachricht von ihrer Verhaftung wurde bekannt, als Bürgermeister de Blasio öffentlich äußerte, dass eine kleine Gruppe gut organisierter „Anarchisten“ hinter einem Großteil der Gewalt stecke, womit er die Worte von Generalstaatsanwalt William Barr vom Samstag wiederholte.

Er sagte, dass die Gewalt innerhalb dieser Proteste anscheinend „geplant, organisiert und angetrieben“ worden sei von Gruppen von Radikalen und Agitatoren von außerhalb, die die Situation ausnutzen, um „ihre eigene separate und gewalttätige Agenda“ zu erreichen.

Die Epoch Times wandte sich an das Rathaus, um eine Stellungnahme zu erhalten, bekam jedoch keine Antwort.

Bürgermeister-Tochter inmitten von 100 Demonstranten, die die Polizei bewarf

In einem Polizeibericht über den Vorfall, den die „Daily Mail“ erhielt, hieß es, dass etwa 100 Demonstranten, darunter de Blasio, verhaftet wurden, nachdem sie Gegenstände auf die Polizei geschleudert hatten.

Die 25-Jährige informierte die Beamten nicht darüber, dass sie die Tochter des Bürgermeisters war, sondern gab der „New York Post“ zufolge ihr Haus in der Upper East Side – auch als Gracie Mansion bekannt – als ihre Adresse an.

Die Polizei von New York City teilte mit, dass seit Beginn der Proteste Ende letzter Woche fast 790 Menschen verhaftet, 33 Beamte verletzt und 27 Polizeifahrzeuge durch Feuer beschädigt oder zerstört wurden.

Bürgermeister plant keine Ausgangssperre für die Stadt

Bürgermeister de Blasio erwähnte die Verhaftung seiner Tochter während einer Pressekonferenz am Sonntag nicht, stellte jedoch fest, dass die Stadtpolizei „insgesamt eine enorme Zurückhaltung“ an den Tag legte, und fügte hinzu, dass er im Gegensatz zu anderen US-Großstädten und kleineren Städten im ganzen Bundesstaat nicht plane, eine Ausgangssperre zu verhängen.

„Wir sollten hier alle zur Menschlichkeit zurückkehren“, sagte der Bürgermeister am Sonntagmorgen. „Die Demonstranten sind menschliche Wesen. Sie müssen mit ungeheurem Respekt behandelt werden. Die Polizeibeamten sind menschliche Wesen. Sie müssen mit ungeheurem Respekt behandelt werden.“

Er versprach die Untersuchung eines Videos, das zwei Polizeiwagen zeigt, die in einer Straße in Brooklyn in eine Menge von Demonstranten hineinstießen und Menschen zu Boden rissen.

Eine Reihe von Großstädten wurde in den letzten Tagen nach Floyd’s Tod von Unruhen und Plünderungen erschüttert, darunter Atlanta, Los Angeles, Philadelphia, Denver, Cincinnati, Portland, Oregon, und Louisville, Kentucky.

Laut einer von der Associated Press zusammengestellten Liste wurden bisher landesweit mindestens 4.100 Personen in den letzten Tagen in den USA verhaftet.

Originalartikel: „New York Mayor Bill de Blasio’s Daughter Arrested at George Floyd Manhattan Protest“

Quelle: https://www.epochtimes.de/politik/ausland/tochter-des-new-yorker-buergermeisters-bei-protesten-in-manhattan-verhaftet-a3254689.html