UFO Verschwörungstheorie: Wurde der Flug MH 370 von Aliens entführt?

Epoch Times14. März 2014 Aktualisiert: 14. März 2014 14:47

Manche Menschen, einschließlich UFO-Untersuchungs-Organisationen, versuchen der Frage auf den Grund zu gehen, ob vielleicht UFOs oder Außerirdische den Malaysia Airlines Flug MH 370, der letzte Woche spurlos verschwunden ist, entführt haben könnten.

Jan C. Harzan, der Geschäftsführer von "Mutual UFO Network", oder MUFON, sagte: "In der Zeitspanne des Verschwindens des Flugzeugs, haben wir keine UFO-Berichte aus dieser Region empfangen. Historisch gesehen gibt es sehr wenige UFO-Fälle, in denen ein Flugzeug beteiligt war und verschwunden ist."

Am Donnerstag interviewte die US-Internetzeitung "Huffington Post" den Leiter von MUFON-Pennsylvania.

"Black Boxes, Transponder, Radar, Trümmerfelder oder Explosions-oder Raketenangriff-Überreste, es werden immer Beweise zurück bleiben", sagte der MUFON Pennsylvania State Director John Ventre. "Da es keine Erklärung zum Verschwinden der Maschine gibt, erwägen manche Forscher, dass das Flugzeug und die Passagiere von Außerirdischen entführt wurden."

Er fügte hinzu: "Das US-Militär überwacht alles mit Sonar -, Radar- und Satelliten. Ich bin sicher, dass unsere Satelliten beobachteten, was wirklich passiert ist, aber das ist eine Wahrheit, die nicht aufgedeckt werden kann."

Laut einer redaktionellen MUFON-Website sollten UFO-Aktivitäten beim Verschwinden der Boeing "hinterfragt" werden.

Auf der Satire Webseite "National Report" gab es bereits Gerüchte darüber, dass Außerirdische das Flugzeug entführt hätten. In dem Bericht heißt es, "es gibt nur eine mögliche Antwort … Aliens".

Die Website hat einen Vermerk, in dem es heißt: “National Report is a news and political satire web publication, which may or may not use real names, often in semi-real or mostly fictitious ways. All news articles contained within National Report are fiction, and presumably fake news.” (Was soviel bedeutet wie, veröffentlichte Nachrichten entsprechen meist nicht der Wahrheit.)

US-Ermittler glauben, dass das Flugzeug noch Stunden nach dem letzten Funkkontakt unterwegs gewesen war, berichtet das "Wall Street Journal". Das Flugzeug sei noch Hunderte von Meilen unterwegs gewesen, zitierte die Zeitung die Beamten, die mit den Untersuchungen vertraut sind.

"Die Ermittler glauben, das Flugzeug war insgesamt bis zu fünf Stunden unterwegs. Diese Aussagen basieren auf einer Analyse der Signale, die von der BA Boeing ausgesendet wurden", schreibt das "Wall Street Journal".

Seitdem das Flugzeug verschwunden ist, gibt es eine massive internationale Suchaktion, bis jetzt ohne Erfolg. (so)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN