Untätiger US-Polizist nach Schul-Amoklauf in Florida entlassen

Epoch Times23. Februar 2018 Aktualisiert: 23. Februar 2018 8:09
Der 19 Jahre alte Todesschütze hatte am Valentinstag kurz vor Schulschluss das Gebäude betreten und einen Feueralarm ausgelöst. Mit einer halbautomatischen Waffe erschoss er 17 Menschen, die wegen des Alarms aus den Klassenzimmern kamen.

Nach dem Amoklauf an einer Schule in den USA ist ein Polizist vom Dienst suspendiert worden, der während des Massakers am Tatort war ohne einzugreifen. Der zuständige Bezirks-Sheriff Scott Israel teilte am Donnerstag mit, dass sich der Hilfssheriff bewaffnet und uniformiert vor der Schule befand, während im Gebäude die tödlichen Schüsse fielen. Er habe jedoch nicht eingegriffen. Der Mann, Scott Peterson, sei nach seiner Suspendierung ohne Anspruch auf Bezüge aus dem Polizeidienst ausgeschieden.

Der Polizist hätte „hineingehen, den Täter stellen und den Killer töten “ müssen, sagte Israel. Zwei weitere Polizisten dürfen bis auf Weiteres nur eingeschränkt Dienst leisten, bis abschließend untersucht ist, ob sie im Zusammenhang mit dem Amoklauf „hätten mehr tun können oder müssen“. Bei dem Blutbad wurden 17 Menschen an einer Oberschule im US-Bundesstaat Florida getötet.

Ein ehemaliger Mitschüler hatte am Valentinstag an der Marjory Stoneman Douglas High School in Parkland mit einem Schnellfeuergewehr um sich geschossen. Unter den 17 Todesopfern waren Schüler und Erwachsene. 15 weitere Menschen wurden laut Polizei mit Verletzungen im Krankenhaus behandelt.

Der 19 Jahre alte Todesschütze hatte am Valentinstag kurz vor Schulschluss das Gebäude betreten und einen Feueralarm ausgelöst. Mit einer halbautomatischen Waffe erschoss er 17 Menschen, die wegen des Alarms aus den Klassenzimmern kamen. Cruz wurde wenig später widerstandslos festgenommen.

Der mutmaßliche Täter Nikolas Cruz, der aus disziplinarischen Gründen der Schule verwiesen worden war, wurde kurz nach der Bluttat in der nahegelegenen Stadt Coral Springs festgenommen. Der 19-Jährige wurde später formell des Mordes in 17 Fällen beschuldigt.  (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN