USA: Geheimdienstmitarbeiter wegen mutmaßlichen Geheimnisverrats festgenommen

Epoch Times10. Oktober 2019 Aktualisiert: 10. Oktober 2019 10:17
Ein Analyst für Terrorbekämpfung des US-Militärgeheimdienstes DIA ist wegen mutmaßlichen Geheimnisverrats festgenommen worden. Der 30-Jährige soll streng geheime Informationen an Journalisten weitergegeben haben, wie die US-Behörden mitteilten.

Ein Mitarbeiter des US-Militärgeheimdienstes DIA ist wegen mutmaßlichen Geheimnisverrats festgenommen worden. Der 30-Jährige soll streng geheime Informationen zur nationalen Sicherheit an zwei Journalisten weitergegeben haben, wie die US-Behörden am Mittwoch mitteilten.

Der Analyst für Terrorbekämpfung sei „auf frischer Tat ertappt worden“ und habe zu seinem persönlichen Nutzen gehandelt, erklärte der stellvertretende Generalstaatsanwalt John Demers.

Der Anklage zufolge soll der 30-Jährige im April oder Mai vergangenen Jahres mehrfach auf einen Geheimdienstbericht zugegriffen haben, der „in keinem Zusammenhang mit seinen beruflichen Pflichten stand“. Beim Abhören seines Handys erfuhren die Behörden, wie er die Informationen an einen der Journalisten weitergab.

Dem Justizministerium zufolge bezogen sich die Informationen auf die Waffensysteme eines anderen Landes. Die Identität der beiden Journalisten wurde nicht bekannt gegeben.

Aus der Anklageschrift und dem Konto des Verhafteten im Onlinedienst Twitter geht jedoch hervor, dass sie offenbar für die Sender CNBC und NBC News arbeiten.

Zudem soll der Geheimdienstarbeiter eine Beziehung mit einer der beiden Medienschaffenden gehabt haben. CNBC äußerte sich auf eine Anfrage zunächst nicht. Dem Geheimdienstmitarbeiter drohen bis zu 20 Jahre Haft. (afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte, ,