USA blockieren UN-Resolution zu Corona-Pandemie

Epoch Times8. Mai 2020 Aktualisiert: 8. Mai 2020 21:23
Die USA haben im UN-Sicherheitsrat den Beschluss einer Resolution zum Coronavirus verhindert - womöglich wegen einer indirekten Erwähnung der Weltgesundheitsorganisation WHO.

Die USA haben im UN-Sicherheitsrat eine Resolution zur Corona-Krise wegen einer indirekten Erwähnung der Weltgesundheitsorganisation WHO in dem Dokument verhindert.

Die Vetomacht blockierte am Freitag eine Prozedur, die den Weg für eine Abstimmung über den Resolutionstext freigemacht hätte. „Die Vereinigten Staaten können den derzeitigen Entwurf nicht unterstützen“, erklärte die US-Vertretung ohne jede Begründung.

In dem von Frankreich und Tunesien vorgelegten Text wird zu Waffenruhen in allen Konfliktgebieten weltweit aufgerufen, um den Kampf gegen Corona zu erleichtern.

Außerdem wird zu einer Unterstützung aller an der Eindämmung der Pandemie beteiligten UN-Organisationen aufgerufen, einschließlich aller UN-Gesundheitsorganisationen. Das würde die Weltgesundheitsorganisation einschließen, auch wenn die WHO nicht namentlich genannt wird.

Diplomaten zufolge stößt der Resolutionstext deswegen auf den Widerstand der USA: US-Präsident Donald Trump wirft der WHO in der Corona-Pandemie schweres Fehlversagen und eine zu große Nähe zu China vor.

Der Präsident legte deswegen die US-Zahlungen an die WHO auf Eis. Die allgemeine Formulierung zu UN-Organisationen war eigentlich ein Kompromiss, mit dem die USA zu einer Unterstützung der Resolution gebracht werden sollten.

Andere Diplomaten sagten am Freitag, die USA wollten in dem Resolutionsentwurf zu einer ursprüngliche Formulierung zu „Transparenz“ in der Zusammenarbeit zurückkehren.

Zweiter Corona-Fall im Weißen Haus binnen zwei Tagen

Im Weißen Haus ist ein zweiter Corona-Fall binnen zwei Tagen bestätigt worden. Wie ein US-Regierungsvertreter am Freitag sagte, wurde bei einem Mitarbeiter von Vizepräsident Mike Pence das neuartige Coronavirus nachgewiesen.

Mehrere Mitarbeiter, die womöglich mit ihm in Kontakt gekommen waren, mussten deswegen aus einem Flugzeug aussteigen, in dem sie Pence bei einer Reise in den Bundesstaat Iowa begleiten sollten.

Erst am Donnerstag war ein im Weißen Haus eingesetzter Soldat positiv auf das Virus getestet worden. Präsident Donald Trump und Pence wurden in der Folge negativ getestet. Sie unterziehen sich inzwischen täglich einem Test.

Am Freitag nahm der Präsident in Washington gemeinsam mit Veteranen an einer Kranzniederlegung zum Ende des Zweiten Weltkriegs vor 75 Jahren teil. Weder Trump noch die Veteranen im Alter zwischen 96 und 100 Jahren trugen Gesichtsmasken.

Sie hielten aber einen Sicherheitsabstand ein. Wegen ihres Alters gehören sowohl Trump als auch die Veteranen grundsätzlich zur Corona-Risikogruppe. (afp/nh)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN