USA: Fünf Tote nach Schüssen auf Flughafen in Florida

Epoch Times6. Januar 2017 Aktualisiert: 6. Januar 2017 20:56
Ein bewaffneter Mann hat am Freitag auf dem internationalen Flughafen von Fort Lauderdale im US-Bundesstaat Florida mehrere Menschen getötet.

Bei einer Schießerei am internationalen Flughafen von Fort Lauderdale im US-Bundesstaat Florida sind am Freitag mindestens fünf Menschen getötet worden. Acht weitere Menschen seien verletzt worden. Das teilte der Sheriff des Landkreises Broward mit. Nach Angaben der Bürgermeisterin Barbara Sharief wurde der Schütze festgenommen, sein Motiv sei noch unklar. Medien berichteten von einem Dutzend Verletzten.

Mehrere Flughafen-Gebäude würden zur Zeit evakuiert. Die Tat habe sich in der Nähe des Terminal 2 an einem Gepäckband ereignet. Der Flugbetrieb sei zunächst eingestellt worden. Es lagen zunächst keine Informationen über den Hintergrund der Tat oder das Motiv vor. Ein terroristischer Hintergrund war zunächst nicht ausgeschlossen.

Zeugen beschrieben, wie Reisende rennend flüchteten. Andere befanden sich auf dem Rollfeld, wie auf direkt übertragenen Fernsehbildern zu sehen war. Nach Angaben der Flughafenverwaltung spielte sich das Geschehen im Bereich der Gepäckabholung ab. Zahlreiche Rettungsfahrzeuge waren zum Flughafen unterwegs, wo die Polizeipräsenz verstärkt wurde.

Der Flughafen ist Zwischenstopp für viele Touristen, die eine Kreuzfahrt oder einen Urlaub in der Karibik gebucht haben. (dts/afp)

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN
Schlagworte,