Videomanipulation: Auswärtiges Amt fügt Applaus von UN-Vollversammlung bei Steinmeiers-Rede an falscher Stelle ein

Von 2. Oktober 2016 Aktualisiert: 2. Oktober 2016 13:57
Das Auswärtige Amt veröffentlichte einen kurzen Ausschnitt einer Rede von Bundesaußenminister Steinmeier vor der UN-Vollversammlung. Am Ende des Videos wurde ein Applaus der Anwesenden eingeblendet. Das Problem: An dieser Stelle von Steinmeiers Rede wurde nicht geklatscht.

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hielt am 23. September vor der UN-Vollversammlung eine Rede. Das Auswärtiges Amt veröffentlichte daraufhin auf Twitter ein kurzes Video von Steinmeiers Reise nach New York und von seiner Rede. Am Ende des Ausschnitts seiner Rede – nach zwei Minuten – ließ das Auswärtige Amt die Vollversammlung für den Minister klatschen. Das Problem: An dieser Stelle wurde nicht geklatscht. In Wirklichkeit wurde erst nach 14 Minuten applaudiert.

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN