Weihnachten in Frankreich: Souvenirläden geschlossen! Eiffelturm Mitarbeiter streiken

Epoch Times21. Dezember 2014 Aktualisiert: 21. Dezember 2014 9:10

Der Eiffelturm ist eine der beliebtesten Touristenattraktion in Frankreich, so auch zu Weihnachen. 

In diesem Jahr gibt es am Eiffelturm aber keine Weihnachtssouvenirs zu kaufen. Am Samstag, nachdem die Souvenirläden den zweiten Tag geöffnet hatten, wurden sie kurzerhand wieder geschlossen, berichtet PressTV.

Der Grund: Die Vertriebsmitarbeiter streiken und fordern mehr Geld. 

Der CGT-Gewerkschaftssprecher Remi Picaud teilte dem Management mit, dass die Mitarbeiter eine Lohnerhöhung von 300 Euro fordern.

Die Gewerkschaft warnte, dass sich der Streik auf die Sicherheitskräfte und Restaurantmitarbeiter, rund um den Eiffelturm, ausweiten könnte, würden die Forderungen einer Gehaltserhöhung nicht berücksichtigt werden. 

Die Mitarbeiter beschweren sich über lange Arbeitszeiten während der Woche ohne zusätzliche Vergütung. Der Eiffelturm ist eines der Top-10 Sehenswürdigkeiten in Frankreich.

Frankreich, Europas zweitgrößte Volkswirtschaft, leidet an einer politischen und wirtschaftlichen Krise. Es wird als die schlimmste Krise des Landes angesehen, seitdem Präsident François Hollande im Mai 2012 die Macht übernahm.

Die Sparmaßnahmen belasten die französischen Bürger mehr den je. Die Steuern wurden erhöht und es gibt massive Einschnitte in sozialen Dienstleistungen. Haushalte sehen sich gezwungen in die eigene Tasche zu greifen, um die finanzielle Staatslücke auszugleichen. (so) 

Mögen Sie unsere Artikel?
Unterstützen Sie EPOCH TIMES
HIER SPENDEN