Xi kündigt neue Schritte zur Öffnung von Chinas Wirtschaft an

Chinas Staatschef Xi Jinping hat neue Schritte zur Öffnung der Wirtschaft seines Landes angekündigt. Konkret nannte Xi unter anderem Maßnahmen zur Reduzierung von Zöllen auf Autos und zum Schutz geistigen Eigentums.

Inmitten des Handelsstreits mit den USA hat Chinas Staatschef Xi Jinping neue Schritte zur Öffnung der Wirtschaft seines Landes angekündigt.

Bei einem Wirtschaftsform auf der südlichen Insel Hainan sprach Xi am Dienstag von einer „neuen Phase der Öffnung“. Er versicherte zugleich, Peking strebe keinen Handelsüberschuss an.

Konkret nannte Xi unter anderem Maßnahmen zur Reduzierung von Zöllen auf Autos und zum Schutz geistigen Eigentums. Diese Bereiche zählen zu den Hauptforderungen der USA.

Zuletzt hatte sich der Streit zwischen den USA und China immer weiter verschärft. Die beiden größten Volkswirtschaften der Welt überziehen sich seit Tagen gegenseitig mit der Ankündigung von umfangreichen Strafzöllen.

Zuletzt hatte Washington allerdings versöhnlichere Töne angeschlagen. US-Präsident Donald Trump hatte am Wochenende im Internetdienst Twitter geschrieben, China werde seine Handelsbarrieren abbauen, „weil es das Richtige ist“. Die gegenseitigen Zölle würden angepasst, und ein Abkommen zu geistigem Eigentum werde erreicht. Noch am Montag erklärte das chinesische Außenministerium, derzeit keine Chance für klärende Gespräche zu sehen.

Siehe auch:

Mehr Überwachung durch „Voiceprints“ befürchtet: Chinas neue Identifikationstechnologie sorgt für Kritik

Chinas Vergeltung: Zölle auf US-Sojabohnen, Flugzeuge und mehr angekündigt

Trump räumt auf: „Im ganzen Land leben wir mit Gesetzen, die nicht funktionieren“

China kann Produkte günstiger in die USA versenden, als Amazon seine Produkte innerhalb der USA

Wegen Handelsspannungen mit den USA: China senkt Steuersätze für inländische Chipproduzenten

Kampfansage: China droht im Handelsstreit mit den USA mit Gegenwehr „um jeden Preis“

Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.
Die Kommentare durchlaufen eine stichprobenartige Moderation.
Beiträge können gelöscht oder Teilnehmer können gesperrt werden.
Bitte bleiben Sie respektvoll und sachlich.

Ihre Epoch Times-Redaktion