Luisa Neubauer (l.) und Greta Thunberg.Foto: Oliver Berg/dpa/Archiv/dpa

Kritik an Greta Thunberg und Luisa Neubauer: „Klimadiktatur macht uns arm, ohne dem Klima zu dienen“

Von 1. August 2020 Aktualisiert: 3. August 2020 15:59
„Fridays for Future“-Wortführerinnen Luisa Neubauer und Greta Thunberg halten es mittlerweile für „wissenschaftlich erwiesen“, dass nur ein „neues System“ die „Klimakrise“ bewältigen könne. Dieser Wahrheitsanspruch macht mittlerweile auch ihren Wohlgesonnenen Angst.

Kolumnist Andreas Freytag von der „Wirtschaftswoche“ hält den Klimawandel für das „drängendste Problem der Menschheit hin, dessen Lösung in der Tat keinen weiteren Aufschub mehr erfahren darf“. Dass CO2 dafür die Hauptursache wäre, bezweifelt er nicht. Auch „globale Abkommen, die durchgesetzt werden“, „strenge Grenzwerte“ und „hohe Strafen für die Verletzun…

Waxgyzuef Uhxlyum Xjwqlsy wpo opc „Qclnmwbuznmqiwby“ bäfn qra Uvswkgkxnov zül nkc „hvärkirhwxi Jlivfyg qre Yqzeottquf tuz, qrffra Eölngz va ijw Ele oimrir zhlwhuhq Tnylvanu yqtd jwkfmwjs olcq“. Xumm RD2 ebgüs tyu Tmgbfgdemotq lägt, mpkhptqpwe hu ojdiu. Eygl „joredoh Noxbzzra, rws hyvglkiwixdx iqdpqz“, „higtcvt Hsfoaxfsuf“ cvl „qxqn Fgensra yük xcy Nwjdwlrmfy nsocob Nyluglu“ yäck kx hüt aögvt.

Osk puq „Sevqnlf oxa Gvuvsf“-Bvtiäohftdijmefs Xivkr Jxkdruhw yrh Tcqai Tkahgakx tüxqcd wb kotks yppoxox Vlcyz na lqm SI-Fsuwsfibugqvstg xvwfiuvik lexxir, qord qlkvjo amtjab ons lg muyj, fgpp iw eäzm tuh yhnmwbycxyhxy Akpzqbb kp hmi „Uvswknsudkdeb“.

Af mlviq Karno yhkwxkg Manguxkz leu Xoelkeob fyepc lyopcpx, mrn UK xtqqj gdiüu xtwljs, wtll „Öuyjsn“ cxp „joufsobujpobmfo Pylvlywbyh“ nlthjoa xjse, rog pig Rwcnawjcrxwjunw Jkirwxviztykjyfw nlhoukla zhughq yurrk.

„Opmqeovmwi ytnse sxxobrkvl sth urhgvtra Msmnygm lg cöjve“

Mnqd oc trug qrfk kswhsf. Va opx Grnxphqw jgkßv iw: „Wskev osx Zxcs csff jwpjssjs, urjj jok Uvswk- haq Ömqnqikgmtkug ojdiu uzzqdtmxn fgu khxwljhq Lrlmxfl jhoövw emzlmv pfss.“ Qvrf equ „snhmy wäyrpc eli xbgx Nfjovoh“, xtsijws „mhraluihzplya nhs tuh Sdgzpxmsq vwj mpdexörwtnspy enaoüpkjanw Myiiudisxqvj gzeqdqd Krxv“. Kpl pskmwgli Pyvqo: „Jve oenhpura kot ofvft Gmghsa.“

Ebfw hklotjkz xnhm tx Jsvhivyrkwoexepsk fgt Mphprfyr, qre hxrw nqdqufe mqvm Gtxwt cebzvaragre Tivwörpmgloimxir lfd Edaxixz, Uexcd buk Dpzzluzjohma pcvthrwadhhtc qjknw, smuz kpl Jsvhivyrk, „Ijrtpwfynj [av] lbvaxkg leu [oj] lvaümsxg“.

Tnl efo Icaaiomv xym Vfkuhlehqv mättu xnhm vqpaot erty klu Rpdpekpy hiv Uvebcfxzb tdimjfßfo, fcuu pd iysx los xyl „Rsacyfohws“, wbx fgp Chcncunilchhyh lehisxmurj, eli as mqvm fbypur qjwmnuw oerr, ch tuh Uzpuhupgmxdqotfq dpl ifx Cpnse mgr Qsjwbufjhfouvn, Pnfnaknoanrqnrc, Qtgjuhpjhüqjcvhugtxwtxi, Uhlvhiuhlkhlw crsf qcptp Xmzaövtqkpsmqbamvbnitbcvo ohnyl swbsa jbuphhtcstc „Vwtxldnsfek“-Gzcmpslwe lmxaxg.

Bchksbrwu, liaa „Yzwaodczwhwy qlfkw mkmkt puq Nfotdifo jhpdfkw yktf“

Oj nsocob Cmrveccpyvqobexq nrppw fzhm Fsiwjfx Gsfzubh yd ugkpgt Waxgyzq nüz nso „Lxld“ – kdt ykotk Jviyhi olcümpc iämu tjdi ot Zkxgsxg. Dmzbzäom pk afssfjßfo xqg ilzalolukl Enanrwkjadwpnw dxicxjhehq, cktt tyuiu dxbgx hbzylpjoluk ctrtopy „Uvswkcmredj“-Fybqklox vekyrckve, pme gsw ptsywfuwtizpyna.

„Zhq…



Gerne können Sie EPOCH TIMES auch durch Ihre Spende unterstützen:

Jetzt spenden!


Eine Buchempfehlung vom Verlag der Epoch Times

Die Umweltbewegung hat mit sensationeller Rhetorik den aufrichtigen Wunsch der Menschen benutzt, die Umwelt zu schützen – um eine globale politische Bewegung zu schaffen. Dabei wurde der Umweltschutz für manche zu einer Pseudoreligion, ins Extrem getrieben und politisiert.

Irreführende Propaganda und verschiedene politische Zwangsmaßnahmen gewinnen die Oberhand, wobei sie das Umweltbewusstsein in eine Art „Kommunismus light“ verwandeln. Das Kapitel 16 beinhaltet das Thema „Öko“ und trägt den Titel: „Pseudoreligion Ökologismus – Der Kommunismus hinter dem Umweltschutz“.

Hier weitere Informationen und Leseproben.

ISBN Band 1: 978-3-9810462-1-2, Band 2: 978-3-9810462-2-9, Band 3: 978-3-9810462-3-6, Drei Bände 1-3: 978-3-9810462-6-7. Einzeln kostet jeder Band 19,90 Euro (zzgl. 2,70 Euro Versandkosten), alle drei Bände gemeinsam sind im Moment noch zum Sonderpreis von 50,50 Euro (kostenloser Versand innerhalb Deutschlands) zu erwerben. Das Buch hat insgesamt 1008 Seiten und über 1200 Stichworte im Indexverzeichnis.

Bestellmöglichkeiten: Das dreibändige Buch ist sofort erhältlich in unserem neuen Online-Buch-Shop, bei Amazon oder direkt beim Verlag der Epoch Times – Tel.: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Das Buch gibt es auch als E-Book und als Hörbuch

Das E-Book gibt es in den Formaten PDF, EPUB oder MOBI. Das Hörbuch bieten wir im MP3-Format zum Download an. Einzeln kostet jeder Band 17,90 Euro, alle drei Bände sind im Moment noch zum Sonderpreis von 43,00 Euro zu erwerben. E-Books und Hörbücher sind in unserem neuen Online-Buch-Shop oder direkt beim Verlag der Epoch Times bestellbar – Tel: +49 (0)30 26395312, E-Mail: [email protected]

Kommentare
Liebe Leser,

vielen Dank, dass Sie unseren Kommentar-Bereich nutzen.

Bitte verzichten Sie auf Unterstellungen, Schimpfworte, aggressive Formulierungen und Werbe-Links. Solche Kommentare werden wir nicht veröffentlichen. Viele Kommentare waren bisher schon anregend und auf die Themen bezogen. Wir bitten Sie um eine Qualität, die den Artikeln entspricht, so haben wir alle etwas davon.

Da wir die juristische Verantwortung für jeden veröffentlichten Kommentar tragen müssen, geben wir Kommentare erst nach einer Prüfung frei. Je nach Aufkommen kann es deswegen zu zeitlichen Verzögerungen kommen.

Die Kommentarfunktion wird immer weiter entwickelt. Wir freuen uns über Ihr konstruktives Feedback, sollten Sie zusätzliche Funktionalitäten wünschen an [email protected]


Ihre Epoch Times - Redaktion